Schokoladentafeln

Published : 05.03.2020 16:28:31
Categories : Alle unsere Rezepte , Frühling und Ostern , Schokolade , Winter und Weihnachten

Rezept PDF :o)

Huhu Feinschmecker!

Wir kommen in die Schokoladenzeit! Ja, okay, wir waren schon an Weihnachten in der Schokoladenzeit, aber Schokolade gehört auch zu Ostern :o)

Hier sind ein paar hübsche Schokoladentafeln zum Verschenken oder Teilen. Die Herstellung ist sehr einfach und du kannst sogar einen Workshop mit deinen Kindern planen.

  

Um 10-12 Mini-Schokoladentafeln herzustellen, brauchst du:

- 120g Milchschokolade

- 120g weisse Schokolade

- 120g Dulcey-Schokolade

- 50g Nüsse (Pistazien, Haselnüsse, Erdnüsse).

- Goji-Beeren oder kandierte Früchte - was immer du magst.

Knusperperlen

- Watte

- 2 oder 3 Formen für Mini-Tafeln

Herstellung

Damit die Nüsse in der Schokolade ihr ganzes Aroma entfalten können, empfehle ich diese vorher zu Rösten.

Heize dafür den Backofen auf 150 °C Umluft vor.

Auf einem Lochblech, der mit einer Lochmatte bedeckt ist, 50 g Nüsse verteilen. Hier habe ich Haselnüsse, Pistazien und Erdnüsse verwendet. Also insgesamt 50g :o)

Du kannst aber auch mehr Nüsse rösten, sie eignen sich hervorragend als kleiner Snack zwischendurch.

Schiebe die Nüsse dann für 15min bei 150°C Umluft in den Ofen.

  

Während unsere Nüsse abkühlen, wird die Schokolade temperiert.

Ich habe bereits 2 oder 3 Tutorials zum Temperieren von Schokolade gemacht, also werde ich dieses Mal weniger ins Detail gehen :o) 

Schaue dir dafür vor dem Temperieren den Blogartikel dazu an, in dem alles sehr, sehr genau erklärt wird.

HIER geht's zum Blogbeitrag.

Reinige die trockenen Schokoladenformen zunächst mit Watte. Das verhindert, dass die Schokolade nicht an der Form kleben bleibt und Schmutz und Wasserflecken werden so weg poliert so wird die Schokolade schön glänzend und fleckenfrei.

Für kleine Formen mit Rändern wie Tafeln verwende ich manchmal auch Wattestäbchen. :o)

 

Ich zeige dir hier, wie man die Milchschokolade temperiert, aber du kannst das Gleiche mit dunkler, weisser oder Dulcey-Schokolade machen.

Schmelze 90 g Schokolade in der Mikrowelle oder im Wasserbad. Ich persönlich gebe die Schokolade 1 Minute in die Mikrowelle bei 400 Watt, rühre um und verlängere die Zeit je nach Schokoladensorte um 30 Sekunden bis 1 Minute (braune Schokolade schmilzt schneller als weisse oder Dulcey).

Ziel ist es, eine Temperatur von 42-45 °C zu erreichen.

Kontrolliere dies Stehts mit einem Thermometer!

Achte darauf, dass die Temperatur von 50°C nicht überschritten wird... Sonst würde die Schokolade verbrennen und klumpen.

  

Wenn die Schokolade gut geschmolzen ist und sie eine Temperatur von 42-45 °C erreicht hat. Füge die restlichen 30 g nicht geschmolzene Schokolade zu der geschmolzenen Schokolade hinzu.

Lasse die Schokolade unter gelegentlichem Rühren vollständig schmelzen.

Die Schokolade wird wieder auf ca. 31-32 °C sinken. Das ist perfekt und so ist sie temperiert. 

Stelle die Schokolade einige Minuten beiseite.

  

Zerkleinere die gerösteten Nüsse, indem du sie in ein Zipsäckchen gibst und mit einem kleinen Ausrollstab darüber rollst. Da die Nüsse geröstet wurden, sind sie härter und lassen sich leichter zerkleinern.

Vergiss nicht, die Haselnüsse zu schälen, indem du sie zwischen den Händen zerreibst. Es ist nicht schlimm, wenn sie nicht komplett frei sind von der schale. 

Ich mache dies immer mit diesen Nüssen, da ihre Schale sehr bitter ist.

  

Hier sind meine zerkleinerten Nüsse. Ich habe mehrere kleine Schälchen mit den Nüssen, Gojibeeren, Glitzer...und meiner Schokolade vorbereitet.

 

Giesse Schokolade in jede Form. Ich habe 35 g für die klassischen Mini-Tafeln und 25 g in den Herz-Tafeln benötigt.

Die Menge an Schokolade ergibt je nach verwendeter Form zwischen 3 und 4 Tafeln pro Schokolade (braun, weiss und Dulcey).

Wenn du deine Form gefüllt hast, klopfst du sie auf deine Arbeitsfläche, damit die Luftblasen an die Oberfläche steigen. Klopfe etwa zehn Mal. Das ist sehr wichtig, wenn du beim Herausnehmen aus der Form keine kleinen Löcher haben willst.

Wenn die Formen gut geklopft sind und die Blasen aufgestiegen sind, dekoriere die Tafeln mit deinen Zutaten. :o)

  

Sei kreativ :o)

Ich persönlich habe die folgenden Kombinationen hergestellt:

- Pistazien und Gojibeeren

- Haselnüsse und dunkle Schokoladenstückchen

- Erdnüsse und Haselnüsse

- Erdnüsse und dunkle Schokoladenstückchen

- Erdnüsse und Schokoladenkügelchen.

Es steht dir aber frei, die Zutaten oder Streusel zu verwenden, die dir gefallen.

Wenn du deine Formen gefüllt hast, stelle sie für gute 15 Minuten in den Tiefkühler.

   

Wenn die 15-20 Minuten vorbei sind, nehme die Formen aus dem Tiefkühler und stürzte sie vorsichtig auf deine Arbeitsfläche.

Achtung: Es kann sein, dass die Tafeln von selbst herunterfallen, also sei langsam und vorsichtig.

Wenn die Tafeln nicht von selbst herunterfallen, keine Panik! :o) Klopfe die Form schräg auf die Arbeitsfläche. Ein oder zwei Schläge reichen in der Regel aus, um die Pralinen aus der Form zu lösen. Wenn sie wirklich nicht herausfallen, legen Sie die Förmchen für weitere 10 Minuten in den Gefrierschrank zurück. Wenn Sie die Anweisungen zum Temperieren befolgt haben, ist das aber normalerweise kein Problem.

Und das war's! Die Tafeln sind nun bereit zum Verzehr.

Ich hoffe, dass dir diese Anleitung gefällt und du es ausprobierst.

Die Kinder werden viel Freude daran haben, diese Tafeln mit dir zu produzieren. Sie werden es vor allem lieben, jede Menge Glitzer und Deko auf die Schokolade zu streuen. :o)

Schönen Sonntag!

Karin

PS: Alle verwendeten Materialien findest Du am Ende des Rezepts.

  

Interessante Produkte

Share this content

Kommentar (0)

Neuer Kommentar
Ihr Kommentar wurde hinzugefügt und ist verfügbar, sobald er von einem Moderator genehmigt wurde.

Kommentar melden
Vielen Dank für Ihre Berichterstattung.

Kommentar melden
Melden Sie Spam, Missbrauch oder unangemessenen Inhalt
Kommentar bearbeiten