Herzhafte Macarons

Published : 18.12.2021 15:03:44
Categories : Alle unsere Rezepte , Salzig , Winter und Weihnachten

PDF Rezept :o)

Hallo, liebe Feinschmecker! 

Diese Woche stelle ich dir ein herzhaftes Rezept vor. Ideal für die Weihnachtszeit ;-) 

Macarons mit Foie Gras (Entenleber) mit einem Hauch von Lebkuchengewürz. 

Für 35 Macarons (70 schalen) brauchst Du:

macaron Schalen: 

150g Mandelmehl

150g Puderzucker

120g Eiweiss

120g Zucker

Lebkuchengewürz

Mousse Foie Gras:  

120g Entenleber

37g Butter

Macaron Schalen

Für dieses Rezept habe ich das Rezept von Karins Macarons-Schalen übernommen, allerdings in der Version mit französischer Meringue, das finde ich top. Sie verwendete es für ihre köstlichen Praliné-Macarons.

Vermische mit einem Löffel 150 g gemahlene Mandeln (ich verwende das Pulver von Scrapcooking, das ist wirklich gut für Macarons, es ist sehr fein) und 150 g Puderzucker. 

   

Um ultraglatte Macarons zu erhalten, mixe die Mischung aus Mandelpulver und Puderzucker. 

Achte darauf, nicht zu viel zu mixen, die Mischung soll pulverförmig bleiben und nicht Pastig werden. 

Bewahre den Mix für die weitere Verarbeitung auf. 

   

120 g Eiweiss und 20 g Zucker in eine fettfreien Rührschüssel geben und bei mittlerer Geschwindigkeit aufschlagen.

Es ist wichtig, dass die Eier mindestens 10 Tage alt sind. Das macht einen grossen Unterschied für das Endergebnis der Schalen. 

   

Sobald die Mischung schaumig und hell wird, den Zucker in 4er schritten hinzufügen. Zwischen den Schritten immer 1-2 Minuten warten. Nur so entsteht eine feste Meringue was sehr wichtig für die Macarons ist.

Du erhältst einen schönen Schnabel wie auf den Fotos Nr. 3. 

   

Die ganze Mandel-Puderzucker-Mischung auf einmal auf das steif geschlagene Eiweiss geben. 

Mithilfe des K-Hakens auf Stufe 1 unterheben. 

  

Beende das Macaronieren unserer Masse mit einem Teigschaber.

Da wir eine schöne Textur erzielen wollen, ist die Masse fertig, sobald sie schön glänzt und "bandförmig" fliesst. Das heisst, die Konsistenz der Masse muss so flüssig sein (Achtung, nicht zu flüssig!), dass sie ohne Unterbrechung wie ein Band vom Teigschaber fliesst.

Achte darauf, dass Du die nicht zu viel rührst, damit die Masse nicht zu flüssig wird, da die Macarons sonst zu flach werden. Wenn die Masse zu wenig Macaroniert ist, werden die Makronen nicht glatt. 

   

Gebe die Macaronmasse in einen Spritzbeutel mit einer runden 8-mm-Tülle. 

Ich benütze gerne eine Vorlage damit ich die Macarons gleichmässig dressiere.

  

Lege die Schablone auf ein Lochblech. Ein Lochblech ist ideal für Macarons, da es ein gleichmässiges Backen unterstützt.

Lege ein Backpapier auf die Schablone, um die Macarons zu dressieren. 

   

Etwa 1 cm vom Blatt entfernt, den Spritzbeutel gerade halten und drücken. Wenn Du eine schöne runde Form erhältst, stoppe den Druck und mache eine kleine Drehbewegung, um die Spitze zu entfernen.

Das ist ein Handgriff, der Goldwert ist ;-) 

Klopfe mit dem Blech auf die Arbeitsfläche, um die Spitzen auf den Macarons zu entfernen. 

   

Streue etwas Lebkuchengewürz über die Schalen. 

Lebkuchengewürz passt gut zu Entenleber. 

   

Lasse die Schalen 30 Minuten bei Raumtemperatur antrocknen.

In der Zwischenzeit heize den Backofen auf 140 °C Umluft vor. 

Öffne den Ofen ab und zu, um die Feuchtigkeit herauszulassen. 

Nach der 30-minütigen Krustenbildung schiebe ein Blech mit Macaronsschalen auf ein Rost in der unteren Ofenhälfte für etwa 14 Minuten in den Ofen. 

Schiebe die Bleche nacheinander in den Ofen. 

Die Schalem sind gebacken, sobald sie sich richtig vom Blech lösen. Wenn sie sich nicht ablösen, schiebe sie noch einmal 1-2 Minuten in den Ofen. 

Die Schalen bekommen schöne Füsschen wie in Bild 2. 

Lasse sie auf Raumtemperatur abkühlen.

   

Jetzt kommen wir zur Gänselebermousse :-)

Mousse Foie Gras

Das Foie gras und die Butter etwa 30 Minuten vorher aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie ein wenig weicher werden.

Schlage 37 g Butter in einer Rührschüssel schaumig auf. 

   

120 g Gänseleber hinzufügen und weiter schlagen. 

Die Masse wird Mousseartig. 

   

Bereite einen Spritzbeutel mit einer runden 8-mm-Tülle vor.

Platziere die Foie-gras-Mousse im Inneren des Spritzbeutels. 

Drehe die Hälfte der Schalen um. 

Fülle die umgedrehten Schalen und setze eine Schale zum Verschliessen wieder darauf, indem Du sie leicht andrückst, damit die Mousse bis zum Rand reicht. 

   

Und hier ist das Ergebnis ;-) 

Du kannst die Macarons-Schalen bis zu 1 Woche im Voraus herstellen und in einer verschlossenen, luftdichten Dose aufbewahren. 

Die Gänselebermousse hingegen sollte idealerweise am selben Tag hergestellt werden. 

Wenn die Macarons fertig sind, bewahre sie in einer verschlossenen Dose oder in Macaronschachteln im Kühlschrank auf. 

Diese herzhaften Macarons sind ideal für ein Apero! :-)

Ich hoffe, dieses Rezept gefällt dir. 

Ich wünsche dir einen schönen Sonntag und schöne Feiertage!

Sophie 

P.S.: Alle verwendeten Materialien findest Du am Ende des Rezepts. 

   

Interessante Produkte

Share this content

Kommentar (0)

Neuer Kommentar
Ihr Kommentar wurde hinzugefügt und ist verfügbar, sobald er von einem Moderator genehmigt wurde.

Kommentar melden
Vielen Dank für Ihre Berichterstattung.

Kommentar melden
Melden Sie Spam, Missbrauch oder unangemessenen Inhalt
Kommentar bearbeiten