Erdbeereis

Published : 14.05.2019 20:29:04
Categories : Alle unsere Rezepte , Frülhingsrezepte und für Ostern , mit Kindern backen , Rezept für selbstgemachtes Eis , Rezepte für Schokoladengebäck , Sommerrezepte und Eisrezepte

PDF Rezept :o)

Hallo Feinschmecker!

Mein erstes Tutorial über Oreo-Eis hat euch sehr gut gefallen und ich habe viele Anfragen für Eisrezepte mit der Eismaschine erhalten.

Heute Morgen möchte ich dir ein Rezept für Erdbeer-Minz-Eis mit Schokoladenüberzug vorstellen! Das ist ein wahrer Genuss! :o)

Dieses Rezept sollte mit einer Eismaschine zubereitet werden, um eine cremige Textur zu erhalten.

Tadam! Hier sind meine hübschen herzförmigen Erdbeereisbecher.

Für 9 mini oder 4 grosse Eis benötigt man:

- 82g Vollrahm

- 55g Vollmilch

- 2g Stabilisator

- 165g frische Erdbeeren

- 7 Minzblätter

- 11g Zitronensaft

- 55g Glukose

Milchschokoladendrops

82g Vollrahm mit 55g Vollmilch in eine kleine Schüssel giessen.

Der Stabilisator hilft dabei, eine schöne, cremige Textur zu erhalten. Er sorgt aber auch dafür, dass das Eis nicht zu schnell schmilzt! Kurzum, er ist ein nützlicher und willkommener Helfer bei der Eisherstellung.

   

Füge 2g Stabilisator hinzu. Benutze die Löffelwaage, um wirklich 2g zu erhalten. 

Verrühre das Pulver mit einem Löffel mit der Milch und der Sahne und stelle die Mischung beiseite. 

   

165g frische, in Stücke geschnittene Erdbeeren zusammen mit 7 Minzblätter und 11g Zitronensaft in eine grosse Schüssel geben.

Hier habe ich den Bio-Zitronensaft von Alnatura verwendet. Ich finde ihn sehr praktisch und habe ihn immer in meinem Kühlschrank. 

  

55g Glukose zu den Erdbeeren geben.

Die Glukose wird auch für eine schöne Textur des Eises sorgen. Wenn du stattdessen Zucker verwendest, wird das Eis kristallisierter und weniger cremig.

Zum Schluss die Rahm-Milch-Stabilisator-Mischung über die Erdbeeren giessen.

   

Mixe das Ganze einige Minuten lang mit dem Mixer.

Es ist wichtig, die Mischung lange zu mixen, bis sie leicht schäumt. 

Auf meinem 2. Foto sieht man, dass meine Mischung voller Blasen ist (das sind keine Klümpchen, sondern Luftblasen).

Giesse die Mischung in einen Messbecher

   

Bereite die Eismaschine vor. Hier habe ich eine Eismaschine mit einem 1-Liter-Behälter verwendet. Es ist die von Betty Bossi. :o)

Giesse die Mischung in den Behälter der Eismaschine und schalte sie für 20 Minuten ein.

   

Während das Eis dreht, bereite Eisformen vor.

Hier habe ich 3 Mini-Eisformen Herzen verwendet. Also insgesamt 9 Mini-Eis. Wir mögen Mini-Eis bei uns zu Hause, aber wenn du grosse Eissorten magst, dann erhälst du 4 normal grosse Eissorten.

Stelle die Förmchen auf ein Lochblech oder ein Brett, sodass du die Förmchen nach dem Befüllen verschieben kannst. 

Überprüfe das Eis von Zeit zu Zeit. 

Das Eis ist fertig, wenn es länger als 10 Sekunden auf dem Löffel bleibt.

   

Wenn das Eis fertig ist, fülle die Eisformen. Klopfe die Förmchen auf der Arbeitsfläche, um sicherzustellen, dass das Eis den Boden der Förmchen ausfüllt.

Glätte das Eis mit einem kleinen Winkelspatel, um überschüssiges Eis zu entfernen und es gleichmässig in den Förmchen zu verteilen. 

Stecke in jede Kavität ein Stäbchen. Achte darauf, dass du die richtigen Stäbchen nimmst, denn es gibt Stäbchen für Mini-Eis und solche für grosses Eis ;o). 

   

Das Stäbchen sollte bis zum Rand der Rundung der Form geschoben werden.

Wenn die Förmchen gut gefüllt sind, glätte sie noch einmal und stelle sie für mindestens 2-3 Stunden in den Tiefkühler. Am besten über Nacht!

   

Es ist an der Zeit, unsere Schokolade zuzubereiten. 

Hier habe ich einfach ein kleines Glas mit Milchschokoladendrops gefüllt. Wichtig ist, dass du ein hohes und dünnes Gefäss nimmst, um später das Eis eintauchen zu können.

Ich habe das Glas für 2-3 Minuten bei 600Watt in die Mikrowelle gestellt.

Jede Minute kommen und die Schokolade mit dem Löffel umrühren, damit sie gleichmässig schmilzt.

Ich verwende immer die Schokoladendrops von Callebaut oder Valrhona! Das ist die beste Schokolade! :o) 

Wenn die Schokolade geschmolzen ist, füge erneut umgeschmolzene Schokoladendrops hinzu und rühre. 

   

Stelle das Glas für 1 Minute in die Mikrowelle. Deine Mischung sollte etwa 45-50°C erreichen. Es ist wichtig, dass die Schokolade heiss genug ist, damit die Schokoladenschicht auf dem Eis dünn wird. Nimm ein Thermometer zu Hilfe.

Nimm dein Eis aus der Form, indem du das Silikon herausziehst und das Stäbchen nach aussen schiebst. 

   

Tauche das Eis in die Schokolade, lasse es einige Sekunden abtropfen und lege es dann auf ein Backpapier.

   

Achte darauf, dass die Schokolade immer mindestens 45°C hat, bevor du das Eis eintauchst.

Ich persönlich musste meine Schokolade während des Einweichens 2x erhitzen. Eis ist kalt ;o)

Die restliche Schokolade in einen kleinen Spritzbeutel geben, einen Teil des Herzens mit schnellen Hin- und Herbewegungen einritzen und sofort mit Zuckerperlen bestreuen. Ich habe die kleinen Perlen "Lots of Love" genommen, um an die Farbe des Eises zu erinnern. :o) 

   

Lasse deiner Fantasie bei der Dekoration freien Lauf!

Wenn du dein Eis mit Schokolade glasiert hast, kannst du es schnell in den Tiefkühler stellen.

Du kannst es auch in einer Tupperware im Gefrierschrank aufbewahren. Die Schokolade schützt das Eis vor dem Vereisen.

Lasse es sich schmecken! Hier finden wir, dass die Schokolade den Geschmack der Erdbeere hervorhebt. :o)

Einen schönen Sonntag, lieber Feinschmecker! 

Karin

P.S.: Alle verwendeten Materialien findest du am Ende des Rezepts.

   

Zugehörige Produkte

Share this content

Kommentar (5)

  • Mireille Wuilloud • Gesendet
    Bonjour, peut-on remplacer le glucose par du sucre?
  • karin Cretegny • Gesendet
    Bonjour Mireille,
    Merci pour votre message. En remplaçant le glucose par du sucre, votre glace sera compacte et pas onctueuse car le sucre va cristalliser. C'est pour cela que nous vous conseillons d'utiliser le glucose pour cette recette. Belle journée et bonne pâtisserie :-)
  • Muriel B. • Gesendet
    Bonjour, j’ai déjà testé la recette sans le stabilisateur, elle était très bonne. Je viens de la refaire avec le stabilisateur, je me réjouis de voir la différence.
    Je fais régulièrement des glaces, quand intégrer le stabilisateur dans les préparations où il faut chauffer le mélange ? Par exemple, une glace vanille que je démarre avec une « crème anglaise ». Bonne journée
Neuer Kommentar
Ihr Kommentar wurde hinzugefügt und ist verfügbar, sobald er von einem Moderator genehmigt wurde.

Kommentar melden
Vielen Dank für Ihre Berichterstattung.

Kommentar melden
Melden Sie Spam, Missbrauch oder unangemessenen Inhalt
Kommentar bearbeiten