Hausgemachter Hefezopf

Published : 17.02.2019 19:03:30
Categories : Alle unsere Rezepte , Bäckerei , Lieblingsrezepte

Rezept PDF :o)

Hallo, ihr Leckermäuler!

Ich mache mal weiter mit meinen Schweizer Traditionen... was gibt es Besseres am Sonntagmorgen als einen hausgemachten Hefezopf?

Ich glaube, wir sind uns alle einig, dass der Hefezopf ein Teil unserer Kultur ist, auf den wir stolz sein können!

Ich habe den traditionellen Zopf ein wenig aufgepeppt und Zuckerperlen und geraspelte Mandeln dazugegeben. :o) Und ich habe einen Zopf mit 3 Strähnen statt mit 2 gemacht, weil ich das hübscher finde.

  

Hier seht ihr, was ihr braucht, um einen schönen, rund 1 kg schweren Zopf zu machen.

Zutaten:

- 500g Mehl

- 1 TL Salz

- 75g Butter

- 275ml lauwarme Milch

- 21g frische Hefe

- 40g Zucker

- 1 Eigelb

- 20g Vollrahm

Zuckerperlen

- Geraspelte Mandeln (leider ist dieses Produkt in unserem Sortiment nicht mehr verfügbar, ihr findet es aber leicht in den grossen Supermärkten)

Gebt dann zunächst 500g Mehl in eine Schüssel und fügt 1 Teelöffel Salz hinzu. Verrührt dann die beiden Zutaten mit einem Löffel.

 

Bildet eine Mulde im Mehl, gebt 75g Butter hinzu und lasst es erst mal stehen.

Giesst 275ml Milch in eine Glasschüssel und wärmt die Milch 30 Sekunden in der Mikrowelle auf. Eure Milch soll lauwarm sein, nicht heiss!

Gebt dann 21g frische Hefe in Krümeln dazu und verrührt die Masse leicht mit dem Löffel.

  

Giesst die Milch/Hefe über die Butter, genau in die Mitte der Schüssel.

Gebt dann 40g Zucker in die Milch und verrührt (mit dem Pfannenwender) die Masse in der Mitte der Schüssel, indem ihr ein wenig Mehl, Zucker, Butter, Hefe und Milch nehmt.

Achtung! Verrührt nicht das gesamte Mehl... Nehmt einfach einen Pfannenwender und verrührt ganz langsam nur die Mitte der Schüssel.

So entsteht ein Sauerteig... Mehl und Zucker lassen die Hefe aufgehen. Lasst die Mischung 10 Minuten lang ruhen. Sie wird leicht aufgehen und Blasen schlagen.

  

Nach 10 Minuten befestigt ihr den Haken und verrührt alles 5 Minuten lang mit dem Haken.

Euer Teig muss weich und elastisch sein. Schneidet den Teig in zwei Hälften. Ihr seht dann viele Luftblasen. Das ist perfekt!

  

Formt eine Kugel aus dem Teig und legt sie in die Mitte der Schüssel zurück.

Legt dann ein feuchtes Tuch über die Schüssel und macht ein Dampfbad, indem ihr die Schüssel mit einer grossen Schüssel heissem Wasser in den Ofen gebt.

Wenn ihr euren Ofen benutzen müsst, verwendet einfach eine fest verschlossene Plastikbox. Das erfüllt problemlos seinen Zweck.

Lasst den Teig 1h-1h30 lang gehen. Öffnet in dieser Zeit nicht den Ofen oder die Box.

  

Euer Teig ist auf die doppelte Menge angewachsen! Juhu!

Heizt den Ofen auf 180°C Umluft vor.

Teilt den Teig in 3 Teile zu rund 280g. Rollt dann den Teig zu Würstchen.

  

Flechtet die 3 Stränge zusammen. Wie bei einem Haarzopf. :o)

An den beiden Enden faltet ihr das Endstück einfach unter den Zopf. Aus den Augen, aus dem Sinn.

  

Legt den Zopf auf ein perforiertes Brett und deckt ihn mit einem perforierten Deckel ab. So wird er perfekt gebacken!

Gebt dann ein Eigelb in eine Schüssel mit 20g Vollrahm und verrührt es mit dem Pinsel.

  

Bestreicht euren Hefezopf und lasst ihn dann 5 Minuten ruhen. Bestreicht ihn ein zweites Mal.

So wird euer Hefezopf nach dem Backen strahlen.

 

Bestreut dann den Zopf mit Zuckerperlen und geraspelten Mandeln. Seid grosszügig.

Lasst den Zopf dann weitere 5 Minuten ruhen. Er wird leicht aufgehen.

  

Gebt ihn dann für 45 Minuten bei 180°C Umluft in den Ofen.

Das wird ein total leckerer Zopf!

Ich hoffe, dieses Video gefällt euch und ihr probiert dieses neue Rezept bald aus.

Einen schönen Tag noch.

Karin

  

Interessante Produkte

Share this content

Kommentar (1)

Neuer Kommentar
Ihr Kommentar wurde hinzugefügt und ist verfügbar, sobald er von einem Moderator genehmigt wurde.

Kommentar melden
Vielen Dank für Ihre Berichterstattung.

Kommentar melden
Melden Sie Spam, Missbrauch oder unangemessenen Inhalt
Kommentar bearbeiten