Pilz-Tarte

Published : 14.01.2023 22:00:00
Categories : Alle unsere Rezepte , Herzhafte Rezepte , Vegane Rezepte

PDF Rezept :o)

Hallo Feinschmecker!

Für den diesjährigen Veganuary wollte ich dir dieses Mal ein herzhaftes Rezept zeigen. 

Für diejenigen, die Veganuary nicht kennen: es geht darum, sich den ganzen Januar über vegan zu ernähren, um eine andere Ernährungsform zu entdecken ;o) 

Hier ist eine Tarte mit Pilzen, Zwiebeln und Knoblauch, die zusätzlich mit einer schönen Teigdekoration aufgepeppt wurde ;o)

Ausserdem wollte ich unsere viereckige Form von Decora ausprobieren.

Dieses Rezept kann auch als vegane Variante zubereitet werden.

Für eine Tarteform von 21x21 cm benötigt man:

Kuchenteig

- 250g Mehl

- 120g Butter (vegane Butter)

- 5-6 EL kaltes Wasser

- 1/2 TL Salz

Pilzfüllung

- 1 EL Rapsöl

- 400g frische Pilze

- 2-3 Schalotten

- 2 Knoblauchzehen

- frischer Schnittlauch und Petersilie

- 1 EL Mehl

- 180g Creme fraîche (vegane Creme fraîche)

- Salz, Pfeffer, Paprika

Kuchenteig

Der Kuchenteig ist sehr einfach zuzubereiten. Gib 250g Mehl, 120g Butter (vegane Butter), 5-6 EL kaltes Wasser und 1/2 TL Salz in eine Rührschüssel und rühre alles mit einem Knethaken für etwa 5 Minuten bei mittlerer Geschwindigkeit zu einem Teig.

Ich habe die vegane Butter verwendet, die ich in der Migros gekauft habe. Es ist die Marke V-Love (Vegan Block). Sie sieht genauso aus wie eine herkömmliche Butter und ist geschmacksneutral.

  

Nachdem alles grob geknetet ist, kannst du den Teig zu einer Kugel formen, ihn in Klarsichtfolie einpacken, flachdrücken und für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

  

Pilzfüllung

Während der Kuchenteig ruht, kannst du die Pilzfüllung herstellen. 

Schneide dafür 2-3 Schalotten in kleine Würfel.

  

Schneide 2 Knoblauchzehen und 400g Pilze in Scheiben.

Ich habe meine Pilzmischung selber hergestellt und 200 g Champignons de Paris, 100g Kräuterseitlinge und 100g Pfefferlinge verwendet.

Du kannst natürlich die Pilze verwenden, die du gerne möchtest.

  

Hacke zum Schluss ca. 5 Stängel Petersilie und 20 Stängel Schnittlauch fein.  

  

Da nun alles in kleine Stücke geschnitten ist, ist es Zeit zu kochen ;o) 

Heize dafür etwa 1 EL Rapsöl auf und dünste die Zwiebeln und den Knoblauch für 2-3 Minuten an.

  

Füge dann die Pilze hinzu und lasse sie köcheln. Du wirst sehen, dass sich ihr enthaltenes Wasser entzieht und sie kleiner werden.

  

Füge dann ebenfalls die Kräuter hinzu.

  

Füge 1 EL Mehl dazu, damit die Masse später nicht zu flüssig ist.

  

Gib am Schluss 180g Creme fraîche  (vegane Creme fraîche) hinzu und fange an die Pilzpfanne abzuschmecken. 

Ich liebe Pfeffer und habe daher 15-20 Pfefferdrehungen hinzugefügt. 

  

1 TL Paprika und eine grosse Prise Salz ;o) Probiere alles und füge, wenn nötig, mehr Gewürze hinzu.

Stelle die Pfanne kurz beiseite.

  

Fertigstellen

Nachdem der Teig mindestens 30 Minuten im Kühlschrank geruht hat, kannst du ihn ausrollen.

Nimm dazu 2 Backpapiere, 3mm Teigstäbe und einen grossen Ausrollstab zur Hand und rolle den Teig aus.

Stelle ihn danach 10 Minuten in den Tiefkühler.

Heizte den Ofen auf 200 °C Umluft ein.

  

Nach den 10 Minuten ist der Teig härter geworden, sodass du ihn leichter in die Form legen kannst.

Vergiss nicht vorher die viereckige Form mit Backtrennspray einzusprühen.

  

Stelle den Teig auf die Form und drücke ihn mit den Fingern an den Rand fest. Entferne den überschüssigen Teig mit einem scharfen Messer.

  

Steche den Boden mit einem Teiglocher oder einer Gabel ein.

  

Der Tarteboden muss zuerst blindgebacken werden. 

Das Blindbacken verhindert, dass der Teig mit der Masse durchweicht und natürlich auch, dass der ganze Tarteboden richtig durchgebacken wird.

Decke dazu die Form mit Backpapier ab. Gib dann Haselnüsse hinein und backe die Tarte für 20 Minuten blind.

Anstelle der Haselnüsse kannst du natürlich die praktischen Blinbackbohnen, andere Hülsenfrüchte, Erbsen, Bohnen oder sogar Reis verwenden.

  

Rolle in der Zwischenzeit den restlichen Teig wie zuvor auf 3mm aus und stelle ihn für 10 Minuten in den Tiefkühler.

  

Nachdem der Tarteboden fertig gebacken ist, stelle den Ofen auf 180 °C runter und lasse ihn abkühlen.

Danach kannst du das Backpapier mit den Haselnüssen entfernen und sie mit der Pilzmasse auffüllen. Nimm einen kleinen Winkelspatel zur Hilfe, um alles gleichmässig zu verteilen und zu glätten.

  

Wie du sicher schon gesehen hast, wollte ich kreativ sein und meine Tarte nicht einfach nackt lassen, also habe ich sie mit dem restlichen Kuchenteig verziert.

Nimm dazu einen Streifenschneider und stelle ihn auf 2cm und 1 cm ein. Rolle ihn über den Teig.  

  

Nimm 3x 1 cm Streifen und flechte sie zu einem Zopf. Ich habe für meine Tarte 2 Zöpfe gemacht.

Positioniere sie zusammen mit den Streifen auf die Tarte. Hier gibt es kein Richtig oder Falsch, kreiere deine Tarte, wie sie dir gefällt.

  

Ich wollte noch eine Schicht drauflegen und habe mit dem mini Rest des Teiges noch Blätter und Blümchen ausgestochen. 

  

Wenn du die Tarte fertig dekoriert hast, stelle sie für 25-30 Minuten bei 180°C Umluft in den Ofen.

Wenn es dir nach dieser Backzeit, wie bei mir, auch etwas Farbe fehlt, stelle deinen Ofen auf die Grillfunktion ein und backe sie kurz 3-5 Minuten weiter, um ihr eine schöne Bräune zu verleihen.

  

So, die Tarte ist fertig und bereit dazu, um gegessen zu werden. 

Sie schmeckt warm und auch kalt sehr lecker ;o)

Ich hoffe, dieses Tutorial hat dir gefallen und wünsche dir noch einen schönen Sonntag

Jenny

P.S.: Alle verwendeten Materialien findest du am Ende des Rezeptes.

  

Zugehörige Produkte

Share this content

Kommentar (0)

Neuer Kommentar
Ihr Kommentar wurde hinzugefügt und ist verfügbar, sobald er von einem Moderator genehmigt wurde.

Kommentar melden
Vielen Dank für Ihre Berichterstattung.

Kommentar melden
Melden Sie Spam, Missbrauch oder unangemessenen Inhalt
Kommentar bearbeiten