Laugenhörnchen

Published : 11.08.2019 12:02:16
Categories : Alle unsere Rezepte , Bäckerei

Rezept PDF :o) 

Hallo, ihr Leckermäuler!

Ich weiss nicht, wie es euch geht… aber wir sind grosse Fans von Laugengebäck.

Seit vielen Jahren habe ich daher ein Rezept, das ich gerne zum Frühstück oder auch in Form von gefüllten Mini-Hörnchen zum Aperitif zubereite.

Das ist so lecker!

Hier seht ihr also meine Laugenhörnchen:

  

Hier die Zutatenliste:

- 500g Mehl

- 1,5 TL Salz

- 47g Butter

- 1 EL Zucker

- 140g Wasser

- 155gr Milch

- 16gr frische Hefe

- 2 l Wasser

- 100g Natron

- 1 Eigelb

- Sesam oder andere Körner

Gebt 500g Weissmehl mit 1,5 TL Salz in eine Schüssel. Verrührt dann die beiden Zutaten mit dem Löffel.

So kann das Salz anschliessend nicht der Hefe schaden. :o)

  

Gebt dann 47g Butter und 1 Esslöffel Zucker hinzu. Lasst dann die Zutaten stehen, wie sie sind.

Gebt 140g Wasser mit 155g Milch in eine andere Schüssel und erhitzt die beiden Zutaten 1 Minute lang in der Mikrowelle bei 600 Watt.

Die Milch muss lauwarm, nicht zu heiss sein! Sonst geht die Hefe anschliessend nicht auf, wenn sie zu heiss geworden ist!

 

Gebt 16g frische Hefe zu der lauwarmen Wasser-Milch-Mischung und verrührt sie mit dem Pfannenwender.

Lasst die Hefe rund 5 Minuten ziehen, damit sie sich gut in der Milch verdünnt. So entfaltet sie später eine bessere Wirkung.

  

Nach fünf Minuten giesst ihr die Milch-Wasser-Hefe-Mischung in die Schüssel mit Mehl/Zucker/Butter/Salz.

Befestigt den Haken an eurem Mixer und knetet den Teig auf leichter Stufe (Stufe 1 oder 2).

Achtet darauf, dass der Haken auch die Ränder erwischt, indem ihr hin und wieder das Mehl mit dem Pfannenwender umschlagt.

Wenn sich eine leichte Kugel formt, erhöht die Geschwindigkeit des Mixers (mittlere Stufe 2 oder 3) für gut 5 Minuten.

  

Nach 5 Minuten Rühren mit dem Haken ist euer Teig schön luftig und glatt. Das ist perfekt!

Formt eine Kugel mit einer Teigkarte und legt die Kugel dann in eure Schüssel.

Legt dann ein feuchtes Tuch über eure Schüssel, damit der Teig schön aufgehen kann.

Wenn es Sommer ist, so wie heute, könnt ihr euren Teig 1h30 lang in einer kühlen Ecke eures Hauses gehen lassen.

Im Winter oder wenn es kalt ist empfehle ich euch jedoch, ein Wasserbad zu machen (siehe mein Video zum Hefezopf oder zu den kleinen Milchbrötchen), damit der Teig richtig aufgeht. Lasst ihn 1h im Wasserbad aufgehen.

  

Wenn diese Zeit herum ist, bereitet einen grossen Topf vor und gebt 2 Liter Wasser mit 100g Natron hinein.

Verrührt es leicht mit den Pfannenwender und lasst es stehen.

Das Natron verleiht dem Gebäck die braune Farbe und macht es zum Laugengebäck. :o)

  

Euer Teig ist richtig aufgegangen! Yes!

Schneidet euren Teig in zwei Stücke. Lasst das erste Stück in der Schüssel unter dem Tuch.

Bestreut eure Arbeitsfläche dann mit Mehl und legt das zweite Teigstück darauf.

   

Rollt euer Teigstück mit der Teigrolle aus und formt ein etwa 20 x 50 cm grosses Rechteck. Die Dicke beträgt rund 5 mm.

Ihr seht gut auf meinem Foto, dass es kein richtiges Rechteck ist. Das ist nicht schlimm. :o) Es soll nur andeuten, wie gross die Teigmasse sein soll.

Heizt euren Ofen auf 180°C Umluft vor.

Schneidet dann Streifen ab und bildet rund 10cm-12cm hohe Dreiecke.

Formt dann daraus das Hörnchen und fangt mit dem dicksten Teil an.

   

Die beiden Teighälften ergeben rund 14-15 normal grosse Hörnchen.

Ihr könnt sie natürlich auch grösser oder kleiner machen, je nachdem, was ihr damit anstellen wollt. :o)

Bringt das Wasser und das Natron zum Kochen. Dreht danach die Temperatur herunter und lasst den Topf bei mittlerer Hitze ziehen (6).

Bereitet ein perforiertes Blech mit einer perforierten Abdeckung für danach vor. :o)

  

Jetzt wird es magisch!

Wenn das Wasser leicht siedet, taucht 2-3 Hörnchen gleichzeitig für 30 Sekunden in den Topf.

Seid unbesorgt! Die Hörnchen bleiben an Ort und Stelle und laufen nicht weg. :o)

Nach 30 Sekunden lasst ihr die Hörnchen gut abtropfen und legt sie auf das perforierte Backblech.

Berührt sie nicht mit den Fingern. Wiederholt die Prozedur, bis alle Hörnchen im Sud waren.

  

Gebt ein Eigelb in eine Schüssel und vergoldet eure Hörnchen mit dem Pinsel.

Bestreut eure Hörnchen dann mit Sesam oder Sonnenblumenkernen, ganz wie ihr wünscht. Ihr könnt sie auch lassen wie sie sind.

Jetzt geht es für 10 bis 12 Minuten bei Umluft in den auf 180°C vorgeheizten Ofen.

  

Wenn die Hörnchen fertig sind, nehmt sie aus dem Ofen und legt sie zum Abkühlen auf einen Rost, damit sie nicht weiter garen.

Und hier das Ergebnis!!! Tadaa!

Wie ich am Anfang schon sagte, ob zum Frühstück, zum Kaffee oder auch zum Aperitif (in zwei Hälften geschnitten und gefüllt) … dieses Rezept ist magisch. Ich habe übrigens auch meine Hamburger-Pattys letztes Mal mit diesem Teig gemacht. Für einen Hamburger nehmt ihr 95-100g pro Brötchen.

Ich hoffe, euch gefällt dieses Rezept und ihr probiert es bald aus.

Schönen Sonntag, ihr Leckermäuler.

Karin

  

Interessante Produkte

Share this content

Kommentar (9)

Neuer Kommentar
Ihr Kommentar wurde hinzugefügt und ist verfügbar, sobald er von einem Moderator genehmigt wurde.

Kommentar melden
Vielen Dank für Ihre Berichterstattung.

Kommentar melden
Melden Sie Spam, Missbrauch oder unangemessenen Inhalt
Kommentar bearbeiten