Baguette

Published : 09.01.2020 19:14:42
Categories : Alle unsere Rezepte , Bäckerei

PDF :o) 

Hallo, Feinschmecker!

Heute zeige ich dir ein schnelles Rezept für ein leckeres französisches Baguette. Perfekt für ein Frühstück oder ein Abendessen. :o)

Das Rezept ist Kinderleicht, so dass es keine Ausrede mehr gibt, sein Brot nicht selbst zu backen.

Zur Info: Ich habe dieses Rezept schon seit Jahren, also habe ich dieses Mal nichts selber erfunden oder verändert... Aber ich kann dir leider gar nicht mehr sagen von wo oder von wem ich dieses Rezept habe...sorry!

  

Für 2 Baguettes braucht man :

- 490g Mehl

- 2 TL Salz

- 1 TL Zucker

- 7g Trockenhefe oder 21g Frische Hefe

- 1 TL Olivenöl

- 300g Wasser

 

Zu Beginn, 490g Weissmehl, 2 TL Salz und 1 TL Zucker in eine Rührschüssel geben und mit einem Löffel gut umrühren. Es ist wichtig, dass alles gut miteinander vermengt wird. Das ist besser für die Entwicklung der Hefe.

  

Füge dann 7g Trockenhefe (21g frische Hefe), 1 TL Olivenöl und 300 g lauwarmes Wasser hinzu.

  

Mische alles mit dem Knethaken 10 Minuten lang bei mittlerer Geschwindigkeit.

Es ist sehr wichtig, den Teig gute 10 Minuten zu kneten, damit sich das Gluten entwickeln kann und somit später gut aufquellen kann.

Forme danach eine Kugel, stelle sie in deine Schüssel und bedecke sie mit einem feuchten Tuch.

Lasse den Teig etwa 1,5 Stunden lang aufgehen. Er sollte sein Volumen verdoppeln.

  

Nachdem der Teig 1,5-2 Stunden geruht hat, bestäube die Arbeitsfläche mit etwas Mehl.

Arbeite den Teig mit der Hand auf. Dieser wird anfangs etwas härter werden, aber je mehr Du knetest, desto elastischer wird dein Teigling. :o)

Kneten den Teig 5 Minuten lang gut durch.

Füge etwas Mehl hinzu, wenn der Teig zu fest Klebt. Zu viel Mehl würde den Teig austrocknen und das Baguette würde rissig werden, also sei sparsam mit dem Bemehlen des Teiges.

  

Schneide den Teig in zwei Stücke von etwa 405-410 g. Stelle das einte stück in die Schüssel zurück und decke es mit dem feuchten Tuch ab.

Drücken den Teig mit der Handfläche flach, sodass ein kleines Rechteck entsteht.

  

Falte dein Rechteck wie auf dem Foto zu sehen ist in drei Teile.

Falte dann den unteren Teil auf den oberen Teil. Auf diese Weise hast du du dein Rechteck in drei Teile gefaltet.

Drücke die Naht über die gesamte Länge wie auf dem dritten Bild zusammen.

  

Auf dem ersten Bild ist die Naht fast nicht mehr zu sehen. Das ist es, was wir wollen. :o)

Drücke dann den Teig mit der Hand noch einmal leicht flach. Achten darauf, dass du nicht zu fest drückst! Der Teig sollte nur ein wenig flachgedrückt werden.

  

Falte den Teigling in der Mitte zusammen und drücke dabei erneut die gesamte Länge zusammen.

Auch die Enden, wie bei einer Teigtasche. :o)

  

Drehe den Teig so, dass die Naht auf der unteren Seite liegt.

Rolle dann den Tein zu einem schönen Baguette von etwa 32 cm Länge.

  

Bemehle leicht deine Baguetteform und lege das Baguette mit der Naht nach unten auf das Blech. Schneide zum Schluss mit einem scharfen Messer oder einem Baguetteklinge das Baguette ein.

  

Wiederhole dies mit dem zweiten Teigstück.

Bestäube beide Baguettes mit Mehl (nur ein wenig) und decke sie anschliessend mit einem feuchten Tuch ab.

Lasse die Baguettes 45-60 Minuten bei Raumtemperatur aufgehen.

Du wirst sehen, dass sich deine Einschnitte ein wenig vergrössert haben. Das ist perfekt so.

  

Heize den Backofen auf 220 °C Umluft vor.

Giesse ein wenig Olivenöl in eine Schüssel und bestreiche die Baguettes mit dem Olivenöl.

Achte darauf, dass Du sie nicht überflutest! Wir wollen sie nur leicht bestreichen. :o)

  

Schiebe die Baguettes im vorgeheizten Backofen bei 220 °C Umluft für 20-25 Minuten in den Ofen.

Damit das Baguette während des Backens noch besser aufgeht, stelle eine kleine Schüssel mit Wasser in den Ofen.

Und hier ist das Ergebnis nach 20 Minuten Backzeit! :o)

Bei uns wurden sie lauwarm gegessen und meine Kinder haben mich sogar gebeten, sie jeden Tag zu backen! lol! Also ein voller Erfolg für die ganze Familie.

Ich hoffe, dass dir dieses Tutorial gefallen hat.

Einen schönen Sonntag wünsche ich Dir!

Karin

P.S.: Alle verwendeten Materialien findest Du am Ende des Rezepts.

  

Interessante Produkte

Share this content

Kommentar (2)

  • Amélie A. • Gesendet
    Excellente recette! Merci
    J'ai préparé mon pain la veille, je ne tenais plus debout...
    Pour la 2ème pousse, j'ai mis mon pâton au frigo. Il a un peu gonflé mais ce matin, après 40min au four, il a monstre pris du volume!
    Une tuerie au goût!
    Enfin un pain réussi! Merci et la prochaine fois je fais 2 baguettes, promis!
Neuer Kommentar
Ihr Kommentar wurde hinzugefügt und ist verfügbar, sobald er von einem Moderator genehmigt wurde.

Kommentar melden
Vielen Dank für Ihre Berichterstattung.

Kommentar melden
Melden Sie Spam, Missbrauch oder unangemessenen Inhalt
Kommentar bearbeiten