Kleine Cuchaules

Published : 15.08.2021 10:30:11
Categories : Alle unsere Rezepte , Bäckerei , Herbst und Halloween

PDF Rezept :o) 

Hallo Feinschmeker

Diese Woche gibt es wieder ein typisches Rezept aus dem schönen Freiburger Land :-) Die Cuchaule ist eine Runde Brioche und wird auf Deutsch oft als Safranbrot bezeichnet, womit das Geheimnis um ihre gelbe Farbe gelüftet wäre. Während sie früher nur in der Kilbi-Zeit verkauft worden ist, erhält man sie heute das ganze Jahr über in der Region.

Für 12 kleine mini Cuchaules bracht man:

500g Weissmehl

250g Milch

50g Butter

60g Zucker

1TL Honig 

1/2TL Salz

20g Hefe 

-1/2 TL Safranblüten (1/2 Dose) 

Burgerformen von Silikomart

Herstellung

250 g Milch und 1/2 ml Safran 30 Sekunden lang bei 600 Watt in der Mikrowelle erhitzen. 

Die Mischung etwa 15 Minuten lang bei Raumtemperatur stehen lassen, damit der Safran in die Milch einziehen kann. 

   

In eine Rührschüssel 500g Mehl, 60g Zucker, 1 TL Honig und 20g zerbröckelte frische Hefe geben. 

Die Milch Mischung sollte nun gelb geworden sein, füge diese ebenfalls dazu.

Den Teig mit dem Knethaken 2 Minuten lang auf Stufe 1 durchkneten.

   

Nach 2 Minuten 60 g Butter hinzufügen und etwa 3 Minuten lang auf Stufe 1 weiter kneten.

Dann 1/2 TL Salz hinzufügen und weitere 5 Minuten auf Stufe 1 kneten.

Danach 5 Minuten lang auf der 2.Stufe weiterkneten. 

Am Ende soll der Teig glatt sein.

In der Schüssel eine Kugel formen und 1,5 Stunden bei Zimmertemperatur unter einem feuchten Tuch aufgehen lassen.

    

Nach 1h30 Stunden hat sich das Volumen des Teiges verdoppelt. 

Entlüfte den Teig, indem du ihn 3-4-mal mit der Faust eindrückst. 

Wenn der Teig klebt, die Arbeitsfläche ein wenig bemehlen. 

12 kleine Teigstücke von etwa 75 g mit einer Waage abwägen. 

Ich benutze ein Plastikhorn, um die Teigstücke abzuschneiden.

    

Damit die Mini-Cuchaules gleichmässig backen, verwende ich die Burgerform von Silikomart (2 Stück) und ein Lochblech.

Rolle die Teigstücke zu einer schönen Kugel, achte darauf, dass die Glatte Seite oben ist.

Wenn die Cuchaulen aufgearbeitet wurden, diese in die Burgerform legen. 

Sobald die 12 kleinen Cuchaules fertig sind, mit einem feuchten Tuch abdecken und erneut für 1 Stunde lang aufgehen lassen.

   

Den Backofen auf 200°C (Umluft) vorheitzen. 

Nach 1 Stunde sind die kleinen Cuchaules grösser geworden. 

Mit einem Pinsel, ein Eigelb bestreichen und mit einer Bäckerklinge einschneiden.

   

In der Mitte des Backofens bei 200 °C etwa 15 Minuten backen. 

Nach dem die Cuchaules aus dem Ofen kommen, diese in der Form abkühlen lassen.

Hier ist das Ergebnis, bereit zum Genießen.

Bei uns isst man die Cuchaule mit Chilbi-Senf. 

Ich wünsche Dir viel Spass mit diesem Rezept und einen schönen Sonntag.

Sophie

P.S. Alle verwendeten Materialien sind am Ende des Rezepts zu finden. 

   

Interessante Produkte

Share this content

Kommentar (6)

Neuer Kommentar
Ihr Kommentar wurde hinzugefügt und ist verfügbar, sobald er von einem Moderator genehmigt wurde.

Kommentar melden
Vielen Dank für Ihre Berichterstattung.

Kommentar melden
Melden Sie Spam, Missbrauch oder unangemessenen Inhalt
Kommentar bearbeiten