Cupcakes mit russischen Tüllen

Published : 30.04.2022 18:00:00
Categories : Alle unsere Rezepte , Frühling und Ostern , Kekse, cookies und muffins

PDF :0)

Hallo Feinschmecker

Die Russischen Tüllen sind nach wie vor im Trend, eine Tülle in den Spritzbeutel, einmal drücken, und schon kommt eine schöne Blume raus...Naja so einfach ist dies leider doch nicht so ganz. 

In diesen Blogbeitrag versuche ich dir diese Russischen Tüllen zu erklären, welche cremen sind dazu geeignet, welche Probleme können entstehen und wie man am Besten mit diesen Tüllen arbeitet.

Hier ist das Rezept für 12 Cupcakes:

Vanille Cupcakes:

-200g Zucker

-125g Butter

-2 Eier

-2 TL Vanillepaste

-150g Crème Fraiche

-180g Mehl

-1/2 TL Backpulver

-1/2 TL Natron

-1/2 TL Salz

Eiweiss Creme: 

-180g Zucker

-180g Gelierzucker

-120g Wasser

-1TL Vanillezucker

-150g Eiweiss

Vanille Cupcakes

Den Ofen auf 180 °C ober/Unterhitze vorheizen.

180g Mehl in eine Schüssel abwiegen geben, 1/2 Natron, 1/2 Backpulver und 1/2 Salz hinzufügen und mit einem Löffel gut vermischen. 

  

200g Zucker, 125g Butter und 2 Eier in eine Rührschüssel geben.

   

Schlage alles mit einem Schwingbesen hell auf und füge danach 2 TL Vanillepaste hinzu.

  

150g Creme Fraiche hinzufügen und mit einem Teigschaber verrühren. Nach und nach das Mehlgemisch hinzufügen.

  

Es ist wichtig, das Mehl mit einem Teigschaber unterzuheben und nicht in der Küchenmaschine, denn wenn man den Teig zu stark rührt bildet sich das Gluten und die Cupcakes gehen zu stark auf, was dann zu einer komischen form führen kann. 

  

Fülle den Teig in einen grossen Spritzbeutel, um dies zu vereinfachen stelle den Beutel vor dem Füllen in einen Messbecher.

  

Die Papierförmchen, hier habe ich das Pastellset von House of Marie benützt die sind übrigens Klasse, das Förmchen fettet kein bisschen, in ein Cupcakeblech stellen und den Teig zu 3/4 in die Förmchen dressieren.

  

Die Cupcakes dann für 20-25 Minuten bei 180 °C ober/Unterhitze Backen, danach auf ein Gitter stellen damit sie gut auskühlen können.

  

Eiweisscreme

Ich persönlich finde, dass man die schönsten Ergebnisse mit der Eiweisscreme erreicht. Das liegt an den besonderen Eigenschaften der Eiweisscreme, sie ist stabil und dennoch weich genug, damit die einzelnen Blätter ihre typische gerundete Form erhalten und die Blätter schön spitz zulaufen. Somit sehen die Blüten realistischer aus.

Schöne Blüten lassen sich aber auch mit der Swiss Meringue Buttercreme, American Buttercreme oder das einfachste und schnellste die Enchanted Cream herstellen.

Alle Cremen sind im Geschmack recht neutral, diese kann man mit verschiedenen Aromen aromatisieren, achte hier einfach darauf, dass das Aroma farbneutral ist, denn sonst färbt sich die Creme mit.

Für die Eiweisscreme 180g Zucker, 180g Gelierzucker und 120g Wasser in einen Topf geben.

  

Am Schluss noch einen TL Vanillezucker dazu geben.

Nun bereiten wir einen Sirup zu, den anschliessend unter das Eiweiss gehoben wird. 

Für dieses Rezept ist ein Thermometer notwendig.

  

Gleichzeitig 150g Eiweiss in eine Fettfreie Rührschüssel geben und den Sirup auf 110°C erhitzen. Wenn diese Temperatur erreicht ist, kannst du anfangen das Eiweiss aufzuschlagen. Wenn der Sirup dann 120°C erreicht hat, kannst du ihn unter ständigem Rühren zu dem Eiweiss giessen. 

  

Die Creme dann auf höchster Stufe so lange aufschlagen, bis sie Zimmertemperatur erreicht hat. Das kann übrigens bis zu 30 Minuten dauern, also lass der Creme die Zeit.

Die fertige Creme muss steife und spitze Peaks bilden können. Die Spitzen sollten stehen bleiben und nicht zur Seite neigen.

Wenn die Creme nicht die gewünschte Temperatur hat und du sie schon brauchen willst, wird das mit dem Dressieren nicht funktionieren.

  

Bereite in der Zwischenzeit Gelfarben deiner Wahl, Spitzbeutel, die Russischen Tüllen und eine Blatttülle vor. Damit nicht zu viel vom Spitzbeutel abgeschnitten wird, empfehle ich dir zuerst die Tülle einzusetzen und erst danach den Überschuss abzuschneiden, denn wenn du zu viel abschneidest, kann es sein dass du nicht nur die gewünschte Masse ausspritzt sondern auch die Tülle mitkommt.

In unserem Online-Shop haben wir eine Auswahl von russischen Tüllen, wir haben ein Set mit 3 russischen Tüllen6 russischen Tüllen, ein Set mit 12 russischen Tüllen, du kannst sie natürlich auch einzeln hier bekommen. :o)

  

Wenn die Creme fertig ist, teile sie in verschiedene Schüsselchen auf und färbe sie dann mit den Gelfarben ein. 

  

Fülle dann die Spritzbeutel nach Lust und Laune.

Um zum Beispiel einen 2 Farbigen Effekt herzustellen, streiche ich die Ränder des Beutels mit einem Teigschaber ein und gebe eine andere Farbe in die Mitte.

  

Wenn alle Beutel vorbereitet sind, kannst du mit dem Dressieren anfangen. 

Hier noch einige Tipps damit das Dressieren gelingt:

1.Überfülle den Spritzbeutel nicht, Denn wenn die Creme lange unter Druck steht, durch die Wärme und das zusammendrücken von den Händen, während wir Blumen spritzen, wird die Creme für weitere Blüten zu weich.

2. Lasse die Creme nicht stundenlang stehen, sie verändert ihre Konsistenz und führt manchmal dazu, dass mit dieser Creme keine schönen Blumen mehr gelingen. Wenn es dennoch nicht anders geht, rühre die Creme vor der Verwendung noch einmal gut durch oder stelle sie zwischendurch in den Kühlschrank.

3. Die Öffnung der Tülle muss regelmässig mit einem feuchten Tuch von der Creme gesäubert werden, sonst kann es dazu führen, dass man immer geschlossene und keine offenen Blüten mehr erhält.

4.Den Beutel mit der Creme zum Spritzen immer senkrecht halten und gleichmässig drücken.

5. Der letzte und wichtigste Tipp ist habe Geduld, sei nicht zu streng mit dir... Das Dressieren ist Tricky und es braucht ein wenig Übung, bis man schöne Blumen bekommt, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen ;0)

Ich zeige dir hier nun in Bild und Video, wie ich mit den russischen Tüllen dressiere.

Bei dieser Tülle handelt es sich um die Nr. 15. Ich persönlich beginne immer in der Mitte.

  

Dressiere dann noch 6 Blumen drum herum, damit das ganze Cupcake ausgefüllt ist.

   

Zum Schluss dressiere ich einige Blätter mit einer Blatttülle, hier habe ich die Nr. 353 genommen.

Schau nur, wie schön sie aussehen :-). Diese Russische Tülle ist die No. 15

  

Hier ist ein kurzes Video, das dir zeigt, wie du mit den russischen Tüllen die Blumen dressierst. 

Hier sind auch andere Blumen zu sehen.

Bild 1 zeigt Tülle No. 245, Bild 2.zeitg Tülle No. 244 und das 3te Bild zeigt Tülle No. 242.

  

Und hier ist das Ergebnis :0)

Die Creme ist 3 Tage im Kühlschrank haltbar.  Die Muffins können gut luftdicht verpackt sogar bis zu 3 Monaten Tiefgekühlt werden.

Ich wünsche dir einen schönen Sonntag!

Jenny

PS: Alle verwendeten Materialien findest du am Ende des Rezeptes.

  

Interessante Produkte

Share this content

Kommentar (0)

Neuer Kommentar
Ihr Kommentar wurde hinzugefügt und ist verfügbar, sobald er von einem Moderator genehmigt wurde.

Kommentar melden
Vielen Dank für Ihre Berichterstattung.

Kommentar melden
Melden Sie Spam, Missbrauch oder unangemessenen Inhalt
Kommentar bearbeiten