Zuckerbrötchen

Published : 23.07.2022 14:02:03
Categories : Alle unsere Rezepte , hausgemachte Pausen , mit Kindern backen , Rezept für Bäckerei

PDF Rezept :o)

Hallo Feinschmecker!

Es ist schon eine Weile her, dass wir hier ein Bäckerei-Rezept veröffentlicht haben. 

Wie wäre es mit Zuckerbrötchen? :-)

Ich persönlich liebe Zuckerbrötchen, egal ob zum Frühstück oder als Snack. Mit Marmelade, Schokoladenaufstrich oder einfach nur so, sind sie einfach köstlich!

Dieses Rezept ist perfekt, um die Kinder an einem verregneten Nachmittag zu beschäftigen, diese habe ich dazumal gerne mit meiner Mutter gebacken! :-)

Um 13 Zuckerbrötchen zu backen, benötigt man : 

- 340g Mehl 

- 1 TL Honig 

- 40g Zucker

- 15g frische Hefe oder 4g Trockenhefe

- 166g Vollmilch 

- 1 Ei 

- 40g Butter

- 3g Salz 

- 1 Eigelb 

- 1 TL Vollrahm

Hagelzucker

Herstellung

Gib als erstes 340g Mehl und 1 TL Honig in eine Rührschüssel. 

Der Honig hilft, dass der Teig besser gärt.

   

Zerbröckele 15g frische Hefe über dem Mehl. 

Erhitze dann 166g Milch in der Mikrowelle bei 600Watt für 30 Sekunden und giesse es ebenfalls in die Rührschüssel.

Wenn du Trockenhefe verwendest, mische sie mit der lauwarmen Milch, bevor du sie zum Mehl gibst. 

Es ist sehr wichtig, dass die Milch lauwarm und nicht heiss ist. Wenn sie zu heiss ist, wird die Hefe nicht mehr wirken und die Brötchen gehen nicht auf. 

Füge nun 40 g Zucker hinzu. 

  

Schlage 1 Ei in die Schüssel und füge 40 g Butter hinzu. 

Knete den Teig 5 Minuten lang auf Stufe 1

   

Wenn die 5 Minuten vorbei sind, 3 g Salz dazugeben. Um genau zu sein, verwende ich eine Löffelwaage, ich liebe sie, diese präzise Waage solltest du zu Hause haben ;-). 

Knete erneut weitere 5 Minuten auf Stufe 1

  

Und dann nochmals für 5 Minuten auf 2. Stufe, bis ein glatter, elastischer Teig entsteht.

Entferne den Knethaken und forme den Teig zu einer schönen Kugel. Lasse ihn abgedeckt mit einem feuchten Tuch in der Schüssel bei Raumtemperatur für 1,5 Stunden aufgehen. 

  

Nach 1,5 Stunden hat sich der Teig verdoppelt.

Entgase den Teig, indem du ihn mit 3-4 Schlägen auflockerst.

Durch das Entgasen wird der Teig feinporig und besonders elastisch. 

  

Lege den Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche. Verwende nicht zu viel Mehl, sonst kannst du die Brötchen nicht richtig aufarbeiten.

Teile den Teig mithilfe eines Horns in kleine Teigstücke von je 50 g auf. So erhältst du 13 Teiglinge.

  

Bereite ein Lochblech eine Lochmatte vor, sie sorgen für ein schönes, gleichmässiges Backergebnis. 

Rolle die kleinen Teigstücke zu einer Kugel und achte darauf, dass die Naht auf der Unterseite ist.

  

Hier das Video wie man die Brötchen richtig aufarbeitet (auf Französisch) :

Platziere die Kugeln auf die Lochmatte, und bedecke die Brötchen mit einem feuchten Tuch ab.

Lasse sie bei Zimmertemperatur etwa 45 Minuten aufgehen. 

  

Wenn die 45 Minuten vorbei sind, heize den Ofen auf 200 °C Umluft vor. 

Mische 1 Eigelb und 1 TL Rahm in eine Schüssel und verquirle es mit einer Gabel. 

  

Entferne das Tuch, nimm einen Pinsel und bestreiche die Brötchen mit der Eigelb-Sahne-Mischung.

   

Bestreue die Oberseite der Brötchen mit Hagelzucker.

Schiebe sie dann für etwa 10 Minuten in die Mitte des Ofens.  

  

Nach 10 Minuten sind die Zuckerbrötchen fertig gebacken. Der schwierigste Teil ist jetzt, sie vor dem Verzehr abkühlen zu lassen ;-). 

Sie bleiben gut verpackt 2 bis 3 Tage bei Raumtemperatur haltbar.

Du kannst die Brötchen (nachdem sie abgekühlt sind) in Gefrierbeuteln einfrieren. Hole sie dann einfach am Vorabend deines Frühstücks heraus und lass sie in Ruhe im Kühlschrank auftauen ;-).

Ich hoffe, dieses Rezept hat dir gefallen ;-) 

Ich wünsche dir einen schönen Sonntag.

Sophie 

P.S.: Alle verwendeten Materialien findest Du am Ende des Rezepts. 

  

Zugehörige Produkte

Share this content

Kommentar (0)

Neuer Kommentar
Ihr Kommentar wurde hinzugefügt und ist verfügbar, sobald er von einem Moderator genehmigt wurde.

Kommentar melden
Vielen Dank für Ihre Berichterstattung.

Kommentar melden
Melden Sie Spam, Missbrauch oder unangemessenen Inhalt
Kommentar bearbeiten