Vanille-Cornets

Published : 01.04.2021 14:45:03
Categories : Alle unsere Rezepte , Frülhingsrezepte und für Ostern , Rezept für Bäckerei

PDF Rezept :o)

Französischer Blätterteig

Diplomatencreme

Hallo Feinschmecker!

Diesen Frühling habe ich mich wirklich auf die Schweizer Traditionen gestürzt ;o)

Nach der Schwarzwälder Kirschtorte gibt es nun die Vanille-Cornets! 

Für dieses Rezept habe ich meinen Blätterteig selbst gemacht. Der Geschmack ist ganz anders, aber es braucht ein bisschen Arbeit! Wenn du deine Cornets schnell zubereiten möchtest, ist das kein Problem. Kaufe einfach deinen Blätterteig.

Französischer Blätterteig

Für den Teig (la détrempe):

- 1 EL Reisessig

- 12g Salz

- 350g Weissmehl

- 110g geschmolzene Butter

- 150g kaltes Wasser

Für die Manié Butter:

- 375g Kochbutter

- 150g Weissmehl

Diplomatencreme 

- 4g Gelatinepulver

- 20g kaltes Wasser

- 50g Zucker

- 40g Eigelb

- 10g Mehl

- 10g Maizena

- 250g Milch

- 1 TL Vanillearoma

- 20g Butter

- 120g Vollrahm

Französischer Blätterteig

Das Rezept für französischen Blätterteig findest du in unserer Kategorie "grundlegende Backrezepte".

Selbstgemachten Blätterteig herzustellen ist nicht kompliziert, aber zeitaufwendig. Stelle deinen Blätterteig 2-3 Tage im Voraus her, um Stress zu vermeiden. 

Wenn du deinen Blätterteig nicht selbst herstellen möchtest, kaufe zwei rechteckige Blätterteige aus dem Handel oder bestelle sie in der Bäckerei. :o)

Die im Rezept gemachte Menge ergibt 4 Teigstücke von etwa 250g

Der Teig kann 4 Tage im Kühlschrank aufbewahrt oder bis zu 4 Monate eingefroren werden. Es ist toll, ihn im Tiefkühler zu haben. 

Um den Teig aufzutauen, musst du ihn nur mindestens 4 Stunden (oder am Vortag) in den Kühlschrank legen.

Für dieses Rezept benötigen wir nur 700g Blätterteig. Das ergibt 12 Cornets.

Du kannst das Rezept problemlos 1x machen und die restlichen 300g für einen späteren Zeitpunkt im Tiefkühler aufbewahren. Oder du machst mehr Cornets ;o)

Diplomatencreme

Wenn der Blätterteig fertig ist, können wir die Diplomatencreme zubereiten!

Das Rezept für die Diplomatencreme findest du in unserer Kategorie "grundlegende Backrezepte".

Eine Diplomatencreme ist einfach eine Konditorcreme, die Gelatine enthält und mit Schlagsahne vermengt wird. :o) Also eine ganz leichte Creme, die aber beim Pochieren hält.

 

Wenn die Diplomatencreme fertig ist, nimm eine 10-mm-Sterntülle, einen 40-cm-Spritzbeutel und zwei Klammern zur Hand.

Setze die Tülle in den Spritzbeutel und eine Klammer unter die Tülle ein, damit die (noch flüssige) Creme nicht überall aus deinem Spritzbeutel herausläuft.

   

Fülle dann deinen Spritzbeutel mit der Creme und verschliesse das obere Ende ebenfalls mit der zweiten Klammer.

Stelle die Diplomatencreme für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank. 1 Stunde ist noch besser. :o)

   

Cornets

Jetzt geht's los mit den Cornets! Hierfür verwenden wir die Cornets-Formen.

Schneide zunächst zwei Stücke Blätterteig von etwa 350g. Auf diese Weise lässt er sich leichter ausrollen.

Nimm aber nur ein Stück nach dem anderen heraus.

Rolle den Teig 3 mm dick aus. Ich habe den Teig auf einem mit Klarsichtfolie abgedeckten Backpapier ausgerollt. 

   

Wenn der Teig gut ausgerollt ist, schneide ihn in 2 cm breite Streifen.

Hier habe ich meinen Streifenschneider verwendet. So haben meine Streifen alle die gleiche Grösse und ich spare viel Zeit!

   

Wickle dann deine Kegel mit den Blätterteigstreifen ein. 

Die Formen müssen nicht eingefettet werden. Der Blätterteig ist buttrig genug ;o).

Achte darauf, dass sich die Streifen beim Aufrollen leicht überlappen, damit die Cornets beim Backen an einem Stück bleiben.

   

Wenn du alle deine Kegel mit Blätterteig umwickelt hast, rolle sie in Zucker.

Das ergab bei mir 12 Cornets.

Stelle sie dann für 15-20 Minuten in den Tiefkühler.

Heize deinen Ofen auf 200°C Umluft vor.

Nach 15 Minuten im Tiefkühler schiebe deine Cornets in den auf 200°C Umluft vorgeheizten Ofen und backe sie 15 Minuten lang.

  

Die Cornets sind fertig gebacken. Lass sie etwa 10 Minuten abkühlen, bevor du den Kegel entfernst, sonst könntest du dich verbrennen.

  

Wenn die Cornets vollständig abgekühlt sind, fülle sie mit der Diplomatencreme. 

Nimm den Beutel mit der Diplomatencreme aus dem Kühlschrank, fülle die Cornets und pochiere zum Schluss eine hübsche Rosette.

   

Und hier ist das Ergebnis! Knusprig und zartschmelzend!

Sie waren schnell aufgegessen! Du hast es verstanden ;o)

Ich hoffe, dieses Rezept wird dich begeistern.

Einen schönen Sonntag, lieber Feinschmecker!

Karin

P.S.: Alle verwendeten Materialien findest du am Ende des Rezepts.

   

Zugehörige Produkte

Share this content

Kommentar (0)

Neuer Kommentar
Ihr Kommentar wurde hinzugefügt und ist verfügbar, sobald er von einem Moderator genehmigt wurde.

Kommentar melden
Vielen Dank für Ihre Berichterstattung.

Kommentar melden
Melden Sie Spam, Missbrauch oder unangemessenen Inhalt
Kommentar bearbeiten