Madeleines

Published : 19.07.2018 13:48:48
Categories : Alle unsere Rezepte , Cakes, Muffins und Kuchen , Mit Kindern

PDF :o)

Hallo Feinschmecker

Heute möchte ich dir ein Rezept für Madeleine vorstellen! In meiner Familie stellen wir gerne unser Zvieri selber her und meine 10-jährige Tochter hilft mir immer gerne dabei. Dieses Rezept ist ganz einfach und auch für Kinder geeignet.

Dieses Rezept reicht für 20 bis 30 Mini Madeleines (je nach Form)

Zutaten:

-100g Eier ( 2 Stück)

-100g Zucker

-20g Ahornsirup

-100g  Mehl

-4g Backpulver

-110g Butter

-1 Prise Salz

-40g Backfeste Schokoladenchips

Herstellung

In diesem Tutorial habe ich eine Madeleine-Form aus Silikon und eine aus Edelstahl verwendet.

Auf diese Weise kann ich dir die Vor- und Nachteile zeigen.

Schmelze zuerst 110g Butter in einer Pfanne oder Mikrowelle und stelle sie beiseite.

 

Schlage in einer Rührschüssel 100g Eier, 100g Zucker und 20g Ahornsirup hell auf.

Ich habe in meinem Rezept Ahornsirup verwendet, aber wenn du ihn nicht magst, kannst du ihn durch Blütenhonig oder Invertzucker ersetzen.

   

Wenn die Masse gut vermischt ist, wiege 4g Backpulver mit einer Löffelwaage ab.

Für kleine Mengen benutze ich immer eine Präzisionswaage. Diese misst genauer und ist gerade bei Backpulver, Pulvergelatine und Co. unerlässlich.

Füge also die 4g Backpulver, 100g Mehl und eine Prise Salz in die Masse und mische alles noch einmal durch, bis die Masse glatt ist. Zum Schluss noch die 110g lauwarme, geschmolzene Butter dazu giessen, zu einem Homogenen, glatten teig rühren.

   

Der Teig ist fertig! Jetzt muss er für mindestens 3 Stunden ruhen und kühlen.

Lege eine Klarsichtfolie direkt auf den Teig, das verhindert, dass der Teig verkrustet.

 

Nach 3 Stunden Ruhezeit heize den Ofen auf 220 °C Umluft vor.

Beginne damit, 40 g Backfeste Schokoladenchips in den Teig zu mischen. Diese sind zum Backen gedacht und verschmelzen nicht. Ich verwende sie für Waffeln, Kekse, Muffins oder wie heute, für Madeleines!

  

Fülle den Teig in einen Spritzbeutel. Es ist viel einfacher, den Teig mit einem Spritzbeutel zu dressieren als sie mit einem Teigschaber zu proportionieren.

Bevor du den Teig in deine Formen füllst, ist es sehr, sehr, sehr wichtig, dass du deine Formen einfettest! Es spielt keine Rolle, ob du Silikonformen oder Edelstahlformen verwendest. Ich habe schon vor langer Zeit aufgehört, meine Formen mit Butter und Mehl einzufetten... Jetzt besprühe ich meine Formen mit diesen speziell dafür hergestellten Backtrennspray. Ich benutze es für alle meine Backformen! Sogar in meinem Pfannkuchen- und Waffeleisen!

  

Fülle die Form zu maximal 3/4 mit dem Teig. Wenn Du zu viel Teig in die Formen dressierts, wird alles überlaufen, denn dieser Teig geht sehr fest auf.

Für ein Optimales Ergebnis, den Teig vor dem Backen nochmals für eine Stunde in den Kühlschrank stellen, so geht er nachher optimal auf. Man kann ihn aber auch direkt in den Ofen schieben, sie werden weniger voluminös sein, aber werden genau gleich gut schmecken.

Stelle die Temperatur des Backofens auf 170 °C runter und backe die Madeleines je nach Grösse 8 bis 15 Minuten schön goldbraun..

Backe die Madeleines immer in einer Form auf einem Gitter oder Lochblech.

 

Für dieses Rezept bevorzuge ich meine Silikonform, weil ich die Grösse besser finde und sie weicher sind als in der Edelshalform... Mit der Silikonform werden die Madeleines länger gebacken (15min). Lasse sie dann in der Form abkühlen.

Die Edelstahlform macht Mini-Madeleines, die ein bisschen knuspriger sind. Mit der Edelstahlform werden die Madeleines 8-10 Minuten gebacken und nach 1 bis 2 Minuten nach dem Backen aus der Form genommen. 

Und hier sind sie die fertig gebackenen Madeleines :o)

Ich hoffe dir hat das Rezept gefallen, ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag.

Karin

PS: Alle verwendeten Materialen findest Du am Ende des Rezepts 

 

Interessante Produkte

Share this content

Kommentar (0)

Neuer Kommentar
Ihr Kommentar wurde hinzugefügt und ist verfügbar, sobald er von einem Moderator genehmigt wurde.

Kommentar melden
Vielen Dank für Ihre Berichterstattung.

Kommentar melden
Melden Sie Spam, Missbrauch oder unangemessenen Inhalt
Kommentar bearbeiten