Dreikönigskuchen

Published : 28.12.2018 21:45:07
Categories : Alle unsere Rezepte , Desserts zu Weihnachten und Winterdesserts , Rezept für Bäckerei

Rezept PDF :o)

Hallo Feinschmecker!

Heute Vormittag habe ich endlich das Rezept des Dreikönigskuchen in Angriff genommen!

Nun ja… ich gebe zu, durch Weihnachten war die Zeit recht knapp… Aber ich habe es geschafft!

Hier also einen leckeren Dreikönigskuchen aus Briocheteig mit Schokoladenstückchen!

Zutaten:

- 105 g warmes Wasser

- 13.5 g Maizena

- 53 g Zucker

- 4 g Trockenhefe

- Schale einer Orange

- Saft einer halben Orange

- 2 TL Vanillearoma

- 25 g Glukose

- 25 g weisse Schokolade

- 25 g Butter

- 263 g Mehl

- 75 g braune backfeste Schokoladendrops

Herstellung

Beginne damit 105 g warmes Wasser, 13.5 g Maizena und 53 g Zucker in eine Rührschüssel zu geben und das Ganze mit einem Schwingbesen zu verrühren.

Wiege anschliessend 4 g Trockenhefe mit einer Löffelwaage ab.

  

Reibe die Schale einer Orange mit einer Reibe ab. Diese Reibe eignet sich nicht nur für Zitrusfrüchte, sondern auch für Tonkabohnen, Muskat etc.

Schneide dann die Orange in zwei Hälften und presse davon eine Hälfte davon in die Rührschüssel dazu.

Rühre erneut alles mit dem Schwingbesen durch.

  

Gib dann 2 Teelöffel Vanillearoma und 25 g Glukose dazu.

  

Schmilzt 25 g weisse Schokolade (ich habe hier die Ivory von Valrhona verwendet, eine Schokolade der Pâtisserie) in einer Schüssel für 600 Watt für 30 Sekunden. Sie wird nicht vollständig schmelzen, das ist normal!

Ergänze 25 g Butter zur Schokolade und erhitze erneut alles für 30 Sekunden in der Mikrowelle.

Auch wenn es zuerst nicht danach aussieht, es ist geschmolzen! Verrühre das Ganze mit dem Teigschaber und du wirst sehen, dass alles schön geschmolzen ist.

  

Füge die Butter/Schokoladen-Mischung zu den anderen Zutaten und verrühre alles miteinander.

Gib zum Schluss noch 263 g Mehl und einen 3/4 TL Salz hinzu. Achte darauf, dass das Salz nur das Mehl berührt und nicht die Hefe.

  

Knete das ganze 10 Minuten mit einem K-Haken bei mittlerer Stufe durch!

Es ist sehr wichtig den Teig so lange zu Kneten damit sich das Gluten und die Hefe entfalten.

Forme dann den Teig zu einer Kugel, ein Teighorn kann dir dabei helfen.

  

Decke die Schüssel mit Klarsichtfolie ab, damit der Teig nicht austrocknet.

Stelle den Teig zusammen mit einer Schüssel heissem Wasser in den kalten Backofen. Schliesse den Ofen und öffne ihn innerhalb der nächsten Stunde nicht mehr. Das ist unser mini Gärschrank fast wie in der Bäckerei :o) Dadurch kann der Teig besser aufgehen.

 

Der Teig ist in der einen Stunde aufgegangen. Es ist normal, dass er nicht doppelt so gross geworden ist!

Füge 75 g Schokoladendrops hinzu (hier habe ich Milchschokolade verwendet) und vermische alles mit einem Horn.

Wiege dann 7 Stücke mit je 75 g ab und behalte den einen grösseren Rest der 90-100 g wiegen sollte.

  

Bereite ein Lochblech und eine Lochmatte vor. So wird das Backergebnis optimal! Es wird Oben und unten gleichmässig gebacken!

Forme die Teiglinge zu Kugeln und lege sie auf die Backmatte, lasse zwischen den Kugeln etwas Abstand (siehe Foto Nr. 2). Die grösste Kugel mit 90 g kommt in die Mitte.

Jetzt ist es Zeit, die Bohne/Figur zu verstecken! Ich habe mich für ein kleines Porzellan-Huhn entschieden! Ich liebe es!

  

Die Figur in die Mitte einer Kugel legen und ihn mit dem Teig umhüllen. Ist die Figur gut umschlossen, lege die Kugel mit der Figur nach unten auf das Blech zurück. So sieht man rein gar nichts! :o)

  

Jetzt kommt alles noch einmal in den Gärschrank… Mein Ofen ist aber gerade besetzt :o) Also brauchen wir einen Plan B.

Hier also eine andere Variante, einen Gärschrank herzustellen. :o) Nimm eine Aufbewahrungsbox, die gut schliesst, eine Schüssel mit sehr heissem Wasser (hier habe ich meinen Krug verwendet, denn die Schüssel passte nicht) 

Öffne wie vorher die Box während 2 Stunden nicht.

Diesmal wird der Teig gut aufgehen! Und zwischen den Kugeln werden keine Löcher mehr zu sehen sein.

 

Heize den Backofen auf 150°C Umluft vor.

Nach 2 Stunden ist der Dreikönigskuchen schön aufgegangen und bereit gebacken zu werden.

Vermische 10 g Vollrahm und ein Eigelb (ich habe vergessen, ein Foto zu machen… tut mir leid). Bepinsle dann den Kranz damit.

  

Backe den Dreikönigskuchen für 35-40 Minuten in den auf 150°C vorgeheizten Backofen.

Tadaa! Ein schöner Königskuchen voller Schokoladenstückchen! Yummy! 

Ich hoffe, dieses Tutorial wird dir gefallen! Ich stelle diese Brioche gerne das ganze Jahr über her. Mit oder ohne Figur… aber oft mit Figur, um den Kindern eine Freude zu machen! :o)

Die Schokoladenstückchen sind nicht unbedingt notwendig! Man kann sie auch mit Rosinen ersetzen ;0)

Schönen Sonntag! :o)

Karin

PS: Die verwendeten Materialien findest Du am Ende des Rezepts. 

  

Zugehörige Produkte

Share this content

Kommentar (9)

Neuer Kommentar
Ihr Kommentar wurde hinzugefügt und ist verfügbar, sobald er von einem Moderator genehmigt wurde.

Kommentar melden
Vielen Dank für Ihre Berichterstattung.

Kommentar melden
Melden Sie Spam, Missbrauch oder unangemessenen Inhalt
Kommentar bearbeiten