Erdnusskekse

Published : 12.05.2020 08:30:18
Categories : Alle unsere Rezepte , Kekse und cookies , Mit Kindern

Rezept PDF :o)

Hallo Feinschmecker

Heute möchte ich dir ein Rezept für Erdnusskekse vorstellen. :o) Perfekt für ein Nachmittag mit den Kindern.

Das Rezept ist einfach und sehr schnell hergestellt.

Für 14-16 Kekse benötigt man:

- 150g Rohzucker (grosskörnig)

- 115g weiche Butter

- 1/2 TL Salz

- 50g Erdnussbutter

- 1 Ei

- 1 TL Natron

- 60g ungesalzene Erdnüsse

- 270g Mehl

Herstellung

Gib 150g Rohzucker, 115g weiche Butter und 1/2 TL Salz in eine Rührschüssel.

Wenn die Butter noch zu hart ist, kannst du sie kurz in der Mikrowelle temperieren.

Rühre alles mit einem Schwingbesen schaumig.

  

Füge dann 50g Erdnussbutter, 1 Ei und 1 TL Natron hinzu. Rühre die Masse erneut um, bis diese glatt und homogen ist.

Ich habe eine Erdnussbutter ohne ganze Nüsse gewählt, man kann aber auch die Crunchy Erdnussbutter verwenden.

  

Es entsteht eine schöne, cremige Masse wie auf Bild N°1 zu sehen ist.

Nimm den Schwingbesen ab und füge zum Schluss noch die 60g ungesalzenen Erdnüsse und 270g Mehl hinzu.

  

Die Masse wird jetzt mit einem K.Haken vermischt, da der Schwingbesen sich bei dem festen Teig verbiegen würde. Mische den Teig etwa 1 Minute lang, bis das Mehl nicht mehr sichtbar ist. 

Bereite ein Lochblech das mit einer Lochmatte bedeckt ist vor. Backpapier funktioniert natürlich auch, aber mit einer Lochmatte backen die Kekse viel gleichmässiger ;0)

  

Heizte den Backofen auf 160 °C Umluft vor.

Wiege Portionen von 45g ab, forme sie dann zu einer Kugel, drücke sie ein wenig flach und stelle sie auf eine Lochmatte.

  

Drücke die Kekse auf dem Blech platt.

Ich habe 2 Bleche mit Cookies vorbereitet, da mir ein Rezept ca. 14-16 Cookies ergibt.

Schiebe die 2 Bleche bei 160 °C für etwa 14 Minuten in den Ofen.

 

Und hier ist das Ergebnis!

Achtung, die Kinder werden sie in Rekordzeit vernaschen! :o)

Die Kekse können einmal ausgekühlt in einer Blechdose gelagert werden.

Ich wünsche dir einen schönen Sonntag!

Karin

PS: Alle verwendeten Werkzeuge findest du am Ende des Rezepts.

  

Interessante Produkte

Share this content

Kommentar (2)

Neuer Kommentar
Ihr Kommentar wurde hinzugefügt und ist verfügbar, sobald er von einem Moderator genehmigt wurde.

Kommentar melden
Vielen Dank für Ihre Berichterstattung.

Kommentar melden
Melden Sie Spam, Missbrauch oder unangemessenen Inhalt
Kommentar bearbeiten