Blaubeer-Himbeer-Tarte

Published : 27.08.2020 09:45:15
Categories : Alle unsere Rezepte , Kuchen und Desserts , Sommer und Eiscreme

PDF :0)

Hallo, Feinschmecker!

Diese Woche wollte ich ein letztes Mal unsere saisonalen Himbeeren und Heidelbeeren geniessen ;o).

Eine Freundin hatte mir ihr Rezept für eine Fruchttarte gezeigt und ich war begeistert von der Idee mit dem Pudding auf dem Boden der Tarte. Also bat ich sie um das Rezept. Ich habe es wie üblich nach meinen Vorstellungen abgewandelt, und das ist daraus geworden:

Eine Heidelbeer-Himbeer-Tarte mit einer Vanillepuddingschicht Boden ;o).

Dieses Rezept ist sehr einfach zuzubereiten und der Geschmack ist einfach nur "wow" ;o) Frisch und saisonal.

Für eine 28 cm grosse Tarte benötigt man:

- 1 Mürbeteig (gesüsst oder ungesüsst)

- 600 g frische Himbeeren

Pudding

- 15g Mehl

- 50g Milch

- 2 Eier

- 250g Mascarpone

- 90g Zucker

- 1 TL Vanillearoma

Kompott aus Heidelbeeren

- 400g frische Heidelbeeren

- 50g Zucker

- 2 EL Wasser

- 1 TL Maizena

Boden

Heize den Ofen auf 180 °C Umluft vor.

Bereite eine 28 cm grosse Tarteform vor. Hier habe ich eine Form mit herausnehmbarem Boden verwendet, was sehr praktisch ist, wenn man die Torte aus der Form nehmen möchte, ohne dass alles zerfällt ;o).

Packe Mürbeteig aus, entferne das Backpapier und lege ihn in Ihre Tarteform und drücke ihn an den Rändern an.

Schneide den überschüssigen Teig mit einem Messer ab. Wenn der überschüssige Teig entfernt ist, sieht das so aus. Das sieht doch viel schöner aus, oder?

   

Steche den Teig mit einem Teiglocher oder einer Gabel ein.

Lege ein Backpapier auf die Oberseite des Teiges und streue Blindbackkugeln darauf.

Ich hatte leider zu wenig Kugeln.... Daher habe ich improvisiert und den Rest mit Haselnüssen aufgefüllt. Nach dem Backen sind die Haselnüsse geröstet und man kann sie als kleinen Snack vernaschen, also keine Verschwendung ;o).

Schiebe den Tortenboden 15 Minuten lang in den auf 180 °C vorgeheizten Backofen.

   

Nach den 15 Minuten den Tortenboden aus dem Ofen und die Bilndbackkugeln entfernen.

Die Ränder sollten leicht gebräunt sind. So ist es perfekt!

Stelle den Ofen nicht aus, er wird gleich wieder gebraucht ;0)

  

Pudding

Für den Pudding 15 g Mehl, 50 g Milch, 2 Eier, 250 g Mascarpone, 90 g Zucker und 1 TL Vanillearoma in eine Schüssel geben und mit einem Schwingbesen vermischen bis eine Homogene Masse entsteht.

Giesse danach den Pudding in den Vorgebackenen Boden.

  

Schiebe die Tarte für 30 Minuten in den auf 180 °C vorgeheizten Backofen (Umluft).

Der Pudding wird aufgehen und eine schöne Blase werfen. Das ist normal ;o) Sie wird wieder zusammenfallen, wenn sie aus dem Ofen kommt, also kein Stress.

Wenn die 30 Minuten vorbei sind, sollte der Pudding schön goldbraun sein.

  

Heidelbeeren Kompott

Für das Heidelbeer-Kompott 400 g frische Heidelbeeren, 50 g Zucker, 2 EL Wasser und 1 TL Maizena in einen Topf geben und alles zusammen bei mittlerer Hitze und unter ständigem Rühren aufkochen.

  

Wenn die Mischung kocht, lasse sie 20 Minuten bei mittlerer Hitze kochen. Rühre oft mit dem Schwingbesen um, damit nichts am Boden des Topfes anbrennt.

Die Heidelbeeren werden ein schönes Kompott bilden. Es ist wichtig, das Kompott mindestens 20 Minuten zu kochen, damit es nicht zu flüssig ist.

  

Giesse das Kompott auf den Pudding und verteile es mit einem Winkelspatel gleichmässig über die ganze Tarte.

Stelle sie dann in den Kühlschrank oder in den Tiefkühler, wenn es schnell gehen muss... Ich persönlich lege die Tarte 30 Minuten in den Tiefkühler und dann 30 Minuten in den Kühlschrank, bevor ich sie dekoriere. 

  

Damit die Ränder der Tarte schön gleichmässig und gerade sind, benutze ich eine Zesten-Reibe und Unregelmässigkeiten, die mich stören zu entfernen.

 

Die Dekoration ist ganz einfach! Ordne die Himbeeren einfach kreisförmig auf der Tarte an ;o).

Ich persönlich habe 550 g Himbeeren verwendet. Ich hatte 3 Schalen à 250 g gekauft, um sicherzugehen, dass ich schöne Himbeeren habe, und das war auch gut so, denn die unteren sind oft nicht so schön... Und meine Kinder haben nicht gemeckert, als es darum ging, die restlichen Himbeeren zu essen...

  

Kleiner letzter Schliff: Süsser Schnee

Wir haben gerade ein neues Produkt bekommen, das Schneezucker heißt. Es ist genau wie Puderzucker, nur dass es feuchtigkeitsbeständig ist ;o).

Ich habe ihn also getestet und tatsächlich bleibt meine Tarte auch nach mehreren Stunden im Kühlschrank Weiss einfach magisch!

  

Und hier ist meine hübsche Heidelbeer-Himbeer-Tarte.

Sehr frisch und leicht (zumindest geschmacklich, ich bin mir nicht sicher, ob sie auch kalorientechnisch leicht ist) ;o).

Ich hoffe, du wirst dieses Rezept testen. Wir lieben es, deine Werke zu sehen also Teile doch deine nachgebackene Tarte mit uns!

Einen schönen Tag!

Karin

P.S.: Alle verwendeten Materialien findest Du am Ende des Rezepts.

  

Interessante Produkte

Share this content

Kommentar (0)

Neuer Kommentar
Ihr Kommentar wurde hinzugefügt und ist verfügbar, sobald er von einem Moderator genehmigt wurde.

Kommentar melden
Vielen Dank für Ihre Berichterstattung.

Kommentar melden
Melden Sie Spam, Missbrauch oder unangemessenen Inhalt
Kommentar bearbeiten