Aprikosen Roulade

Published : 18.06.2021 10:12:55
Categories : Alle unsere Rezepte , Cakes, Muffins und Kuchen , Sommer und Eiscreme

PDF Rezept :o)

Hallo Feinschmecker :o)

Heute zeige ich Dir eine Fruchtige Aprikosen Roulade

Sie ist frisch und luftig leicht… perfekt für den Sommer.

Hier die Zutaten diese ergibt eine Roulade die für 6-8 Personen reicht :

Aprikosen Kompott:

345g Aprikosen Püree

50g Zucker

2g Agar-Agar

Japonais Biskuit: Version Michalak

75g Wasser

75g Milch

2g Salz

3g Zucker

35g Butter

70g Mehl

150g Eier (ca. 3stk)

50g Rapsöl

90g Eiweiss

80g Zucker

Aprikosen Kompott

Beginne mit der Zubereitung des Aprikosenkompotts.

Dazu 345 g Aprikosenpüree, 50 g Zucker und 2 g Agar-Agar in einen Topf geben.

Wiege das Agar-Agar mit einem Präzisionslöffel genau ab.

  

Bringe die Mischung zum Kochen.

Sobald die Mischung kocht, 2 Minuten köcheln lassen. Giesse die Mischung danach in eine Schüssel und decke sie mit Klarsichtfolie ab.

Bewahre die Mischung bei Raumtemperatur auf.

  

Rouladen Biskuit Japonais

Ich möchte sagen, dass dieses Rezept nicht von mir ist. Es ist von dem berühmten Pâtissier "Christophe Michalak".

Dieses Biskuit ist nicht wie die Biskuits die du schon kennst, es ist nämlich sehr weich und fluffig. Die Basis des Teigs ist ein überarbeiteter Brandteig (Windbeutel/Pate a choux).

Gib in einen Kochtopf 75 g Wasser, 75 g Milch, 2 g Salz, 3 g Zucker und 35 g Butter.

  

Bringe die Mischung zum Kochen.

Reduziere die Hitze auf die mittlere Stufe, und füge dann die 70g Mehl hinzu.

  

Rühre die Masse für ca. 2 Minuten kräftig durch.

Wenn die Masse nicht mehr an dem Holzlöffel klebt, heisst dass die Masse bereit ist für den nächsten Schritt.

  

Gib den Teig in eine Rührschüssel und mische ihn 2 Minuten lang mit dem K-Haken durch.

Verquirle in der Zwischenzeit 3 Eier (150 g) mit einer Gabel.

Füge die Eier nach und nach hinzu.

  

Die Textur wird zunächst körnig sein, dann wird sie allmählich glatt und glänzend.

  

Füge 50 g Rapsöl hinzu und mische es erneut mit einem K-Haken durch. Trenne das Eigelb vom Eiweiss.

Das Eigelb wird für dieses Rezept nicht benötigt du kannst diese einfrieren oder in der Migros Eiweiss im Beutel kaufen.

  

Heize den Backofen auf 180°C, Umluft, vor.

Schlage in einer fettfreien Rührschüssel 90 g Eiweiss mit 80 g Zucker auf, bis Du eine schöne dicke Baiser Masse hast.

Hebe die Baiser Masse nach und nach mit einem Teigschaber unter den Brandteig.

  

Du erhältst eine fluffige Masse.

  

Bereite ein Lochblech mit einer Silikonmatte vor.

Giesse die gesamte Biskuitmasse auf die Matte und verteile diese mit einem grossem Winkelspatel so gleichmässig wie möglich.

Backe das Biskuit im vorgeheizten Ofen für 20 Minuten.

  

Nach dem Backen sollte es goldbraun sein.

Entferne das gelochte Backblech und lasse das Biskuit auf der Silikonmatte abkühlen.

Wenn das Biskuit abgekühlt ist, lege ein Backpapier auf das Biskuit und drehe es um, so dass die Silikonmatte oben liegt.

  

Entferne die Silikonmatte. Es macht nichts, wenn eine dünne Schicht auf der Matte kleben bleibt.

Nimm das Kompott. Die Konsistenz sollte etwa, wie ein Apfelmus sein Wenn es noch zu flüssig ist, lege es für 2-3 Minuten in den Tiefkühler, um die richtige Konsistenz zu erhalten.

  

Füge das gesamte Aprikosenkompott auf die Roulade und verteile es mit einem Winkelspatel.

Klappe es dann 2-3 cm ein.

  

Rolle dann das Biskuit vorsichtig auf. Versuche, so gleichmässig wie möglich zu sein.

  

Rolle das Biskuit in das Backpapier ein. Benutze dann einen Ausrollstab oder ein Blech, um das Biskuit zu straffen, damit die Rolle festsitzt.

Stelle die Roulade für 30 Minuten in den Kühlschrank, damit das Kompott etwas fest wird. 

  

Sobald die Roulade kalt ist, schneide sie mit einem Brotmesser.

Schau Dir diesen schönen Swirl an =)

  

Und hier ist das Sommerdessert.

Ich kann Dir gar nicht sagen, ob diese Roulade mehrere Tage haltbar ist oder nicht... Wir haben die ganze Roulade am selben Tag gegessen =)

Ich hoffe, Du magst dieses Rezept.

Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.

Karin

PS: Alle verwendeten Materialien findest Du am Ende des Rezepts.

  

Interessante Produkte

Share this content

Kommentar (0)

Neuer Kommentar
Ihr Kommentar wurde hinzugefügt und ist verfügbar, sobald er von einem Moderator genehmigt wurde.

Kommentar melden
Vielen Dank für Ihre Berichterstattung.

Kommentar melden
Melden Sie Spam, Missbrauch oder unangemessenen Inhalt
Kommentar bearbeiten