Anis-Guetzli

Published : 21.08.2019 14:22:16
Categories : Alle unsere Rezepte , Desserts zu Halloween und Herbstdesserts , Rezepte für Kekse und Cookies

PDF Rezept :o)

Hallo Feinschmecker, 

Der Firmensitz von Cakelicious ist in Freiburg. Und hier feiert man die Chilbi von Ende August bis Ende Oktober (je nach Region)!

Die Chilbi (Bénichon) ist eine Freiburger Tradition, mit der das Ende der Ernte gefeiert wird. Man kocht ein gutes, nicht zu leichtes Essen ;o)

Und vor allem isst man Bricelets, Croquets, Vin cuit und Pain d'anis (Anis-Guetzli). 

Letztes Jahr hatte ich dir die echten, traditionellen Anisbrötli aus Freiburg vorgestellt. Dieses Jahr hatte ich Lust, eine ebenfalls sehr leckere Alternative zu backen.

Ein deutsch-schweizerisches Rezept, das eher zu Weihnachten gebacken wird, aber auch zur Chilbi sehr gut passt.

Hier sind meine Anis-Guetzli. 

Das Rezept ist sehr einfach und die Zutaten sind es auch! 

Um etwa 40 Guetzli zu backen, benötigt man: 

- 2 Eier

- 220g Puderzucker

- 2 EL Aniskörner

- 1 EL Kirsch

- 320g Weissmehl

Gib 2 Eier mit 220g Puderzucker in eine grosse Schüssel und schlage gut 2 Minuten lang auf höchster Stufe mit dem Schneebesen.

   

Die Mischung wird schäumen und heller werden.

Füge dann 2 EL Aniskörner und 1 EL Kirsch hinzu.

Nimm die Messlöffel zu Hilfe, um Anis und Kirsch genau abzuwiegen.

Schlage erneut 1 Minute lang mit dem Schneebesen auf.

  

Nimm schliesslich den Schneebesen weg. 

Gib 320g Weissmehl hinzu und verrühre es mit dem Blatt (Mixer K) 1 bis 2 Minuten lang.

Du erhältst einen schönen Keksteig, der kaum klebt.

  

Lege den Keksteig auf ein Blatt Backpapier. Decke ihn mit Klarsichtfolie ab und rolle deinen Teig mit einem Ausrollstab auf etwa 0.95 mm aus.

Dazu habe ich meine 3 Teigstäbe aufeinander gelegt, um 0.95 mm zu erhalten. Das war perfekt.

Ich lege statt eines zweiten Backpapiers gerne eine Klarsichtfolie auf die Oberseite meines Teigs ... Ich finde, das wirft weniger Falten und mein Teig sieht besser aus. :o)

  

Nun ist der Teig gleichmässig ausgerollt!

Bereite ein Lochblech vor, das mit einer perforierten oder nicht perforierten Silikonmatte (beides geht) ausgelegt ist, damit du die Kekse darauf legen kannst. 

Jetzt ist es an der Zeit, den Keksteig auszustechen. Hier habe ich einen runden, gewellten Ausstecher verwendet, der etwa 3-4 cm gross ist. 

Mir gefällt diese kleine, einfache Form, aber du kannst natürlich auch andere Formen wählen, wenn du möchtest.

   

Um die Kekse nicht zu verformen, nimm sie mit einem kleinen Winkelspatel auf. Auf diese Weise behalten sie ihre runde Form gut. :o)

Das Lochblech ist wirklich ideal, um ein schönes Backergebnis zu erzielen.

Ich habe zwei Bleche mit Keksen gefüllt.

  

Lass die Kekse, so wie sie sind, 16 bis 24 Stunden lang trocknen. Kein Deckel oder Tuch... nichts! Sie müssen trocknen. 

Ich persönlich habe sie auf meinen Tiefkühler gestellt, wo sie vor Licht und Hitze geschützt sind.

Das Trocknen sorgt dafür, dass die Kekse nach dem Backen ihre originale Form behalten.

Auf meinem zweiten Foto unten kann man gut sehen, dass sie aussen getrocknet sind, aber nicht innen (ich habe den Keks für das Foto umgedreht).

Heize den Backofen auf 150°C Umluft vor. Schiebe dann die beiden Bleche für 15 Minuten in den Ofen.

  

Und hier sind schöne Anis-Guetzli :o)

Ob du nun die Chilbi feierst oder nicht, ich verspreche dir, dass diese kleinen Kekse perfekt zum Kaffee passen.

Ich wünsche dir einen schönen Sonntag, lieber Feinschmecker.

Karin

P.S.: Alle verwendeten Materialien findest du am Ende des Rezepts.

     

Zugehörige Produkte

Share this content

Kommentar (0)

Neuer Kommentar
Ihr Kommentar wurde hinzugefügt und ist verfügbar, sobald er von einem Moderator genehmigt wurde.

Kommentar melden
Vielen Dank für Ihre Berichterstattung.

Kommentar melden
Melden Sie Spam, Missbrauch oder unangemessenen Inhalt
Kommentar bearbeiten