Valentinstag Numbercake

Published : 29.01.2022 15:31:26
Categories : Alle unsere Rezepte , Frühling und Ostern , Kuchen und Desserts , Sommer und Eiscreme

PDF Rezept :o)

Hallo, Feinschmecker!

Diese Woche stelle ich dir ein Rezept für den Valentinstag vor. 

Ich liebe es, Number Cakes herzustellen. Sie sehen toll aus und man kann sie in verschiedenen Formen herstellen und dekorieren. 

Hier also meine kleinen Numbercakes in Protionsgrösse für deine Liebsten.

Für 6 kleine Herzen benötigt man:

Waldbeerencreme:

- 80g Vollrahm

- 8g Puderzucker

- 35g Marscarpone

- 80g Waldbeeren gemischt tiefgefroren

- 1 Blattgelatine

Vanille ganache:

- 50g weisse Kuvertüre

- 160g Vollrahm

- 1/2 Blattgelatine

- 1 Vanilleschote

Mürbeteig:

- 70g Butter

- 43g Puderzucker

- 15g Ei 

- 1 TL Vanillearoma

- 0.7g Salz 

- 125g Mehl

Dekorationen :

Schokoladenperlen Bordeaux

Schokoladenperlen Elfenbein

Kleine Meringelis rosa

- Himbeeren

- Heidelbeeren 

Waldbeeren Creme

80g Beerenmix auftauen

1 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

  

8g Puderzucker zu den Beeren hinzufügen und alles miteinander mit einem Stabmixer pürieren.

Da es später noch mit dem Rahm püriert ist es nicht schlimm, wenn es nicht ganz glatt ist.

   

80g Rahm und 35g Mascarpone in einen Topf geben und unter rühren zum kochen bringen.

  

Sobald die Mischung kocht, diese vom Herd nehmen.

Die Gelatine auswringen, hinzufügen und gut umrühren, damit die Gelatine sich richtig in der Mischung auflöst.

  

Die noch heisse Masse auf die Beeren giessen.

  

Mit dem Stabmixer alles Pürieren bis sie glatt und homogen ist.

Eine Klarsichtfolie auf die Creme legen und für 12 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Wenn es eilt kann man die Creme auch für ca. 1 Stunde in den Tiefkühler stellen und alle 15 Minuten umrühren damit die Creme gleichmässig runterkühlt.

   

Vanille Ganache

1/2 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

  

50g weisse Kuvertüre bei 600 Watt für 1 Minute in der Mikrowelle schmelzen.

Danach alles gut verrühren, wenn noch nicht alles geschmolzen ist stelle sie erneut für ca. 30 Sekunden in die Mikrowelle.

Es ist nicht tragisch, wenn noch kleine, ganze Stückchen vorhanden sind.

  

160g Rahm in einen Topf giessen. 

Schneide 1 Vanilleschote der Länge nach in 2 Hälften und füge sie dem Rahm hinzu.

  

Bringe beides zusammen um kochen.

   

Wenn die Mischung kocht, diese vom Herd nehmen, die Gelatine auswringen und hinzufügen.

Alles mit einem Schwingbesen rühren, damit sich die Gelatine gut auflöst.

   

Giesse nach und nach den noch heissen Rahm, schrittweise in die Kuvertüre. Rühre zwischen den schritten mit dem Schwingbesen die Mischung um.

   

Wie auch bei der Beerencreme die Vanille Ganache mit Klarsichtfolie abdecken.

Eine Klarsichtfolie auf die Creme legen und für 12 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Wenn es eilt kann man die Creme auch für ca. 1 Stunde in den Tiefkühler stellen und alle 15 Minuten umrühren damit die Creme gleichmässig runterkühlt.

   

Mürbeteig

In eine Rührschüssel, 70g Butter, 43g Puderzucker geben.

  

Mit einem Wiegelöffel 0,7g Salz abwiegen und mit den Messlöffeln 1TL Vanillearoma beides zusammen in eine Rührschüssel geben.

   

Schlage alles zusammen schaumig.

Füge 15g Eier hinzu und mische die Masse erneut für ca.1 Minute.

   

125g Mehl hinzufügen und alles leicht vermischen. Wenn einmal das Mehl hinzugefügt wurde, ist es wichtig den Teig nicht lange zu mischen, weil sich dann das Gluten zu stark bildet und der Teig beim Backen zu stark aufgeht und sich blasen bilden.

  

Den Teig von Hand zu einer Kugel kneten.

   

Den Teig zwischen zwei Backpapiere legen. 

Damit es überall gleich dick ist verwende ich Teigstäbe (3mm dick).

   

Den Teig mit einem Ausrollstab ausrollen, auf ein gelochtes Backblech legen und für ca. 15 Minuten in den Tiefkühler stellen.

   

Bereite ein gelochtes Backblech, eine gelochte Matte und die Herzausstecher vor.

In diesem Tutorial habe ich das Set von Decora genommen und davon das grösste (8cm) und das kleinste (4cm) Herz benutzt.

   

Den Teig aus dem Tiefkühler nehmen und 12 grosse Herzen ausstechen, und diese auf die Matte legen.

Sollte zu wenig Teig vorhanden sei, diesen wieder zu einer Kugel kneten und erneut ausrollen und ausstechen.

Dann mit dem kleinen Ausstecher die Mitte ausstechen.

Das Blech erneut für 15 min in den Tiefkühler stellen und in der Zwischenzeit den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. 

Nach der Kühlung die Kekse für 12min im Ofen backen.

   

Fertigstellung

Die Beerencreme in eine Rührschüssel geben und diese wie eine Chantilly aufschlagen. Hier ist Vorsicht geboten, schlage diese nicht zu fest auf sonst wird sie Grisselig.

   

Ein Spritzbeutel mit einer Lochtülle ( n°8) vorbereiten, die Masse einfüllen und in den Kühlschrank stellen.

   

Bei der Vanille-Ganache wird das gleiche gemacht. Masse in eine Rührschüssel geben und aufschlagen.

  

Ein Spritzbeutel mit einer Lochtülle ( n°8) vorbereiten, die Masse einfüllen und in den Kühlschrank stellen.

   

Dessiere jetzt in Tropfenform, 6 Herzen. Damit diese gleichmässig werden den Spritzbeutel gerade halten, und etwa 2 cm vom Keks entfernt drücken, bis eine schöne "Kugel entsteht".

Da die Form unten dünner ist als oben, konnte ich unten 1 Punkt dressieren und oben 2.

Wenn alle fertig sind die 2te Keksschicht darauflegen.

  

Mache dann das gleiche mit der Vanille-Ganache gehe hie genau gleich vor. Da die Spitzen hier sichtbar sind ist es hier wichtiger, dass sie schön dressiert sind :o)

    

Dekoration

Ich finde es toll wenn man die Dekoration nach den Aromen des Desserts gestaltet...macht ja auch sinn ;0)

Also habe ich hier Himbeeren und Heidelbeeren genommen, die Himbeeren habe ich geviertelt und die Heidelbeeren halbiert.

   

Passend zum Thema habe ich bordeaux- und elfenbeinfarbene Schokokugeln und kleine rosarote Meringuelis genommen.

   

Die Numbercakes können ohne Probleme 2 Tage, in einer Schachtel verpackt aufbewahrt werden.

Ich hoffe dieses Tutorial hat dich inspiriert und ich würde mich freuen wenn Du es ausprobierst ;0)

Ich wünsche dir einen schönen Valentienstag und einen Schönen Sonntag :o)

Sophie

PS: Alle verwendeten Materialien finden Sie am Ende des Rezepts

   

Interessante Produkte

Share this content

Kommentar (0)

Neuer Kommentar
Ihr Kommentar wurde hinzugefügt und ist verfügbar, sobald er von einem Moderator genehmigt wurde.

Kommentar melden
Vielen Dank für Ihre Berichterstattung.

Kommentar melden
Melden Sie Spam, Missbrauch oder unangemessenen Inhalt
Kommentar bearbeiten