Tropisches Weihnachtseis

Published : 27.11.2021 10:27:17
Categories : Alle unsere Rezepte , Kuchen und Desserts , Winter und Weihnachten

PDF :0)

Hallo Feinschmecker! 

Diese Woche gibt es einen Weihnachtsbaumstamm aus Eis mit Ananas, Mango und Limette. 

Ein ideales Dessert nach einem grossen Essen, leicht, fruchtig und frisch ;-)

 

Für eine Bûche für 8 Personen brauchst Du: 

Limetten Meringue

60 g Eiweiss

- 116 g Zucker

- 2 Limetten

Mango Eis 

- 180g Mango Püree

- 36 g Kristallzucker

- 90 g Milch

- 36 g Rahm

- 1,5 g Eisstabilisator

- 110 g Frische Mango

 Ananas Sorbet

- 60 g Wasser  

- 25g Kristallzucker

- 14 g Pulver Glukose

- 120 g Ananas Püree

Ananas Eis

500 g Ananas Püree

- 70 g Kristallzucker 

- 250g Milch

- 100 g Rahm

- 4 g Eisstabilisator

- Form Bûche Comet 

- Einlage Bûche multiple 

Limetten Meringue 

Den Backofen auf 120°C, Umluft, vorheizen. 

60 g Eiweiß (2 Eiweiß) in die Schüssel des Rührgeräts geben. 

  

Das Eiweiss mit dem Schneebesen aufschlagen.

Sobald der Eischnee zu steigen beginnt, den Zucker in 4er-Schritten zugeben, zwischen jeder Zugabe etwa 3 Minuten warten. 

Die Meringue ist fertig, sobald es einen Schnabel bildet, wie auf Foto 2 zu sehen. 

  

Mit der feinen Reibe 2 Limetten in die Meringue reiben. 

Vorsichtig mit einem Teigschaber unterheben. 

   

Die Meringue in einen Spritzbeutel geben und eine Runde Tülle Nr. 8 verwenden. 

   

Zeichne auf ein Backpapier ein Rechteck von 4 cm x 20 cm. Hier haben wir sonst auch eine Schablone zum Ausdrucken.

Lege das Backpapier umgekehrt auf ein gelochtes Backblech, so sieht man die Zeichnung später nicht auf der Meringue.

Klebe das Backpapier an den 4 Ecken mit etwas Masse an. So bleibt es an Platz und Stelle. 

Dressiere ein Rechteck nach dem von Dir erstellten Muster. Die Meringue sollte beim Dressieren eine Dicke von etwa 3 cm haben.

Wenn etwas Masse übrigbleibt, diese in kleinen Tupfen auf das Blech mit Dressieren perfekt für den Tee ;-)

Im Backofen bei 120°C etwa 1h30 backen. 

Die Meringue ist in einer luftdicht verschlossenen Dose etwa 1 Woche lang haltbar, ohne Feuchtigkeit. 

   

Mango Eis 

In einer Schüssel 36 g Zucker und 1,5 g Eisstabilisator mischen. 

Der Eisstabilisator hat mehrere Vorteile: Er verbessert die Viskosität der Mischung, das Eis ist cremiger, er verzögert das Schmelzen, er emulgiert und stabilisiert die Komponenten und er sorgt für ein glattes Endprodukt. 

Ich verwende den Wiegelöffel, um beim Abwiegen kleiner Mengen genau zu sein.

   

In 90 g Milch den Eisstabilisator und die Zuckermischung geben, verrühren und etwa 15 Minuten quellen lassen. 

Dann in einem Topf 36 g Sahne und die Mischung aus Milch, Zucker und Eisstabilisator aufkochen. 

   

Sobald die Mischung kocht, giesse sie über 180 g Mango Püree. Gut mischen und etwa 2 Stunden im Kühlschrank abkühlen lassen. 

Sobald alles Abgekühlt ist, die Mischung in eine Eismaschine geben und für etwa 30 min rühren.

    

In der Zwischenzeit eine Mango schälen. 

110 g Mango in kleine Würfel schneiden.

    

Sobald das Eis fertig ist, füge die Mangowürfel hinzu. Mit einem Teigschaber vermischen. 

   

Lege das Eis in die Form mit mehreren Einsätzen, in den grösseren Einsatz. (400ml) 

Lasse etwa 2 cm für das Ananassorbet übrig. 

Für etwa 2 Stunden in den Tiefkühler legen.

   

Während der Einsatz im Tiefkühler fest wird, bereiten wir das Ananassorbet zu.

Ananas Sorbet 

In einem Topf 60 g Wasser, 25 g Zucker und 14 g dehydrierte Glukose aufkochen lassen.

  

Sobald die Mischung kocht, giesse sie über 120 g Ananaspüree. 

Etwa 2 Stunden im Kühlschrank abkühlen lassen. 

   

Giesse die Zubereitung in die Eismaschine und rühre diese für etwa 25 Minuten

Sobald das Sorbet fest geworden ist, auf das Mango-Eis platzieren und mit einem kleinen Winkelspatel glattstreichen. 

Lege den Einsatz für etwa 2 Stunden in den Tiefkühler. 

   

Ananas Eis

In einer Schüssel 70 g Zucker und 4 g Eisstabilisator mischen.  

Ich verwende den Wiegelöffel, um beim Abwiegen kleiner Mengen genau zu sein. 

   

In 250 g Milch den Eisstabilisator und die Zuckermischung geben, verrühren und etwa 15 Minuten quellen lassen. 

Dann in einem Topf 100 g Rahm und die Mischung aus Milch, Zucker und Eisstabilisator zum Kochen bringen. 

Sobald die Mischung kocht, giesse sie über 500 g Ananaspüree. Gut verrühren und etwa 2 Stunden im Kühlschrank abkühlen lassen. 

   

Sobald die Eismischung kalt ist, gebe es für etwa 1 Stunde in die Eismaschine.

   

Zusammenstellen

Sobald das Ananas-Eis fertig ist, machen wir uns an den Aufbau. 

Ich verwende für dieses Rezept die Comet-Form von Pavoni, ich finde sie edel und elegant :-) 

Wir beginnen mit dem Ananaseis, wobei wir nur 3/4 des Eises verwenden, den Rest heben wir für später auf. 

Mit einem kleinen Winkelspatel wird die Form ausgekleidet. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass das Eis überall in den Details vorhanden ist und keine Luftblasen entstehen. 

Dann den Mango- und Ananaseinsatz aus der Form nehmen. 

   

Lege den Einsatz auf das Ananaseis und drücke den Einsatz nach unten, so dass das Ananaseis bis zum Rand aufsteigt.

Rest des Ananaseises auf den Einsatz geben und verstreichen.

Die Meringue darauflegen, etwas andrücken, damit sie bündig mit der Form abschließt, und mit einem Winkelspatel glätten. 

Wenn die Meringue zu breit oder zu lang ist, weil es sich beim Backen ein wenig ausgebreitet hat, schneide es ein wenig zurecht, damit es in die Form passt. 

Lege die Bûche für mindestens 12 Stunden in den Tiefkühler.  

   

Dekoration 

Für dieses Dessert wollte ich es einfach und schlicht halten. :-) 

Lege den weissen Verlous-Spray für etwa 10 Minuten in heisses Leitungswasser. 

Entforme die Bûche und stelle diesen auf einen Drehteller.

   

Bereite eine hohe Box vor, damit Du die Bûche hineinlegen kannst. 

Velour-Spray ist sehr streuend und somit es von Vorteil ist diese in eine Box hinein sprühen, damit man nicht in der ganzen Küche diese fettschickt hat. 

Besprühe das Dessert mit einem Abstand von etwa 15-20 cm, um ein gleichmäßiges Ergebnis zu erzielen. 

   

Für einen festlichen Touch verwende ich das silberne Glitzerspray. 

Hebe die fertige Bûche mit einem Winkelspatel auf eine Dekorative Platte oder Teller.

Die fertige Bûche kann 1 Woche lang im Tiefkühler aufbewahrt werden. Stelle ihn in eine Tortenschachtel, damit er kein Gefrierbrand bekommt und nicht nach Tiefkühler schmeckt.

Etwa 15 Minuten vor dem Servieren das Dessert herausnehmen. 

   

Ein fruchtiges und eiskaltes Rezept, ideal nach einem guten Festmahl. :-) 

Ich wünsche Dir viel Spass mit diesem Rezept.  

Einen schönen Sonntag und ein frohes Fest. 

Sophie 

P.S. Alle verwendeten Materialien sind am Ende des Rezepts zu finden.

   

Interessante Produkte

Share this content

Kommentar (0)

Neuer Kommentar
Ihr Kommentar wurde hinzugefügt und ist verfügbar, sobald er von einem Moderator genehmigt wurde.

Kommentar melden
Vielen Dank für Ihre Berichterstattung.

Kommentar melden
Melden Sie Spam, Missbrauch oder unangemessenen Inhalt
Kommentar bearbeiten