Spargel Eclairs

Published : 07.05.2022 13:47:14
Categories : Alle unsere Rezepte , Salzig

PDF  Rezept :o)

Hallo, Feinschmecker! 

Die Spargelsaison ist endlich da! :-) Zu diesem Anlass möchte ich dir heute ein Rezept für Mini-Spargel-Eclairs vorstellen.

Sie bestehen aus einem Brandteig, einem Parmesan-Craquelin, einer Spargelmousse und einer Schlagsahne :o) 

Ideal für eine Vorspeise oder für ein Apero.

Für 30 Mini-Éclairs benötigt man: 

Stpargelmousse:

- 600g grüner Spargel

- 4 Blattgelatine

- 150g Vollrahm

- 30g Vollrahm

- Salz und Pfeffer

Parmesan-Craquelin 

- 40g Butter

- 50g Parmesan

- 50g Mehl

- 1 Prise Salz

Pâte à choux 

- 62g Milch

- 62g Wasser 

- 55g Butter

- 3g Salz

- 2g Zucker

- 70g Mehl

- 2 Eier

Décor

- 30 kleine grüne Spargel

- 250g Vollrahm

- Salz und Pfeffer 

- Getrocknete, essbare Blüten

Spargelmousse 

Entferne mit einem Messer die holzigen Enden. Die Enden werden für dieses Rezept nicht mehr benötigt, daraus kann man aber noch eine feine Spargelsuppe herstellen.

Du erhältst 400 g geschnittenen Spargel. 

Lege sie in einen Topf mit Wasser und bringe sie zum Kochen

Der Spargel sollte gut durchgekocht sein. 

   

Lasse den Spargel durch ein Sieb abtropfen und schrecke ihn kalten Wasser ab, und lasse ihn richtig abkühlen.

   

Bereite in der Zwischenzeit 4 Blatt Gelatine in einem Krug mit kaltem Wasser vor.

   

In einer Rührschüssel kannst du auch schon 150g Vollrahm steif schlagen.

   

Wenn der Spargel gut abgekühlt ist, giesse das Wasser ab und püriere ihn mit dem Pürierstab. 

Schmecke ihn mit Salz und Pfeffer ab. Du kannst ihn immer noch nachwürzen, wenn du die Schlagsahne hinzugefügt hast. 

   

Erhitze 30g Rahm in der Mikrowelle 30 Sekunden bei 700Watt. 

Wringe die Gelatine aus und füge sie dem heissen Rahm bei, rühre gut um. 

   

Füge die Rahm-Gelatine-Mischung mit einem Schwingbesen in die Spargelcreme ein und verrühre sie gut. 

Dann den aufgeschlagenen Rahm in die Mischung geben und vorsichtig mit dem Schwingbesen unterheben, benütze am Schluss einen Teigschaber, damit die Masse nicht zusammenfällt.

   

Bereite einen Spritzbeutel und eine 10-mm-Sterntülle vor. 

Kleiner Tipp: Damit die Mousse nicht überall hinfliesst, stecke eine Klammer direkt hinter die Tülle. 

Fülle die Mousse in den Spritzbeutel und setze eine weitere Klammer ein, um den Spritzbeutel zu verschliessen. 

Stelle den Spritzbeutel für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank.

   

Parmesan-Craquelin 

Der Craquelin sorgt dafür, dass die Eclairs schön aufgehen und verleiht ihnen einen kleinen zusätzlichen Geschmack.

40g Butter und 50g geriebenen Parmesan in eine Schüssel geben.

  

Füge 50g Mehl und eine Prise Salz hinzu. 

  

Vermische alles mit der Hand, bis sich ein Teig bildet, forme es dann zu einer Kugel und stelle ihn auf ein Backpapier.

  

Bedecke den Teig mit einem weiteren Backpapier. 

Rolle den Teig mit einem grossen Ausrollstab aus. Damit der Teig gleichmässig ausgerollt wird, verwende dabei die 1,5-mm-Dicken Ausrollhilfen

Stelle den Teig dann in den Tiefkühler. In der Zwischenzeit bereiten wir die Pâte a choux (Brandteig) vor. 

    

Pâte à choux 

62g Milch und 62g Wasser in einen Topf geben. 

  

Füge dann 55g Butter, 3g Salz und 2g Zucker hinzu. 

Zum Abwiegen kleinerer Mengen verwende ich einen Wiegelöffel.

   

Bringe das Ganze zum Kochen. 

Nach dem Aufkochen 70g Mehl dazugeben und auf niedrige Hitze herunterschalten. 

Trockne den Teig mit einem Holzlöffel. Das ist der Grund, warum die Eclairs beim Backen aufgehen. 

  

Rühre kräftig um. Nach und nach wird sich eine Kugel bilden.

Der Teig ist fertig, sobald er sich von der Pfanne und dem Löffel löst ohne zu kleben und sich eine kleine Kruste am Boden der Pfanne bildet. 

   

Den Teig in eine Rührschüssel geben und mit dem Blatt (Mixer K) etwa 30 Sekunden auf Stufe 1 verrühren.

Verquirle mit einer Gabel 2 Eier in einer kleinen Schüssel leicht.

  

Füge nach und nach die verquirlten Eier hinzu, während du den K-Mixer laufen lässt (Stufe 1).

Rühren Sie so lange, bis ein homogener, glänzender Teig entsteht.

Bereite einen Spritzbeutel mit einer 10-mm-Sterntülle vor und fülle ihn mit dem Brandteig auf. 

  

Um 30 Mini-Eclairs zu backen, bereite zwei Lochbleche vor, auf denen jeweils eine Lochmatte liegt.

Mithilfe dieser beiden Hilfsmittel gelingt dir ein gleichmässiges Backen.

Für dieses Rezept wollte ich Mini-Eclairs, also dressiere ich sie bei einer Länge von 6 cm

Um gleich grosse Eclairs zu erhalten, Messe mit einem Lineal nach.

Heize den Backofen auf 180 °C Umluft vor.

   

Wenn alle Eclairs dressiert sind, den Craquelin aus dem Tiefkühler nehmen und in eine Rechtecke von 6 cm Länge und 1,5 cm Breite schneiden. 

Lege das Craquelin auf die Eclairs. 

Schiebe ein Blech nach dem anderen für etwa 15 Minuten in die Mitte des Ofens.

  

Lasse die Eclairs nach beim Backen gut abkühlen, schneide sie danach mit einem gezahnten Messer der Länge nach in zwei Hälften auf.

  

Achte darauf, das der Deckel dem zugehörigen Unterteil entspricht. 

Das Spargelmousse aus dem Kühlschrank nehmen und sie auf die Eclairs dressieren.

Lege dann den Deckel wieder auf das Eclair und stelle sie kurz in den Kühlschrank.

  

Dekoration

Um diese Mini-Eclairs zu dekorieren, habe ich dünne grüne Minispargeln genommen.

Koche ihn, bis er weich ist. Kühle ihn, wie zuvor direkt in einer Schüssel mit sehr kaltem Wasser ab. 

  

250g Vollrahm steif, salze und pfeffere nach Belieben.

Bereite einen Spritzbeutel mit einer Blütenblatttülle Nr. 104 vor. 

  

Dressiere die Creme wellenförmig auf die Eclairs.

Lege pro Eclair eine Spargelspitze darauf. 

   

Um den Eclairs einen frühlingshaften Touch zu verleihen, verwende ich diese hübschen getrockneten Blumen

   

Und hier ist das Ergebnis! :)

Am besten ist es, die Eclairs am selben Tag zu füllen und zu essen, aber wenn du das Rezept über mehrere Tage hinweg machen willst, kannst du es auch einfach so machen:

- 2 Tage vorher: Brandteig und Cracker. Bewahre das Ganze nach dem Backen in einem gut verschlossenen Beutel vor Feuchtigkeit geschützt bei Raumtemperatur auf.

- 1 Tag vorher: Spargelmousse.

- Am Selben Tag: Dekorationen und Aufbau.

Ich hoffe, dass dir dieses Rezept gefällt!

Ich wünsche dir einen schönen Sonntag  ;-) 

Sophie 

P.S.: Alle verwendeten Materialien findest Du am Ende des Rezepts. 

  

Interessante Produkte

Share this content

Kommentar (0)

Neuer Kommentar
Ihr Kommentar wurde hinzugefügt und ist verfügbar, sobald er von einem Moderator genehmigt wurde.

Kommentar melden
Vielen Dank für Ihre Berichterstattung.

Kommentar melden
Melden Sie Spam, Missbrauch oder unangemessenen Inhalt
Kommentar bearbeiten