Neu interpretierte Crème brûlée

Published : 12.10.2020 16:05:24
Categories : Alle unsere Rezepte , Frühling und Ostern , Herbst und Halloween , Winter und Weihnachten

Rezept PDF :o)

Salut les gourmands !

Ich weiss nicht, wie es Euch geht... aber ich liebe Crème brûlée. ;o) Es ist eines der wenigen Desserts, die ich im Restaurant bestelle.

Aber die traditionelle Version ist so langwierig in der Herstellung, dass ich Euch ein schnelles und neu interpretiertes Crème brûlée-Rezept vorschlagen wollte. Die Idee stammt von dem berühmten französischen Konditor Christophe Michalak und ich liebe das Ergebnis!

Hier sind also meine Crème brûlée mit Orangenblüte und Orange

  

Für 8 Crèmes brûlées benötigt Ihr:

4 g Pektin NH

50 g Zucker

Die Schale einer Orange

50 g Orangensaft

450 g Vollrahm

110 g Eigelb (5-6 Eier)

2 Teel. Orangenblütenaroma

Etwas Zucker zum Karamellisieren Eurer Cremes.

Wiegt zunächst 4 g Pektin NH mit dem Wiegelöffel ab und vermischt das Pektin mit 50 g Zucker.

Pektin sollte immer mit Zucker gemischt werden, bevor es in eine Zubereitung eingearbeitet wird.

Für dieses Rezept benötigt Ihr Pektin NH, nicht das klassische Pektin für Marmelade. Es gibt verschiedene Arten von Pektin und für eine gelungene Crème brûlée benötigt Ihr Pektin NH.

  

Reibt die Schale einer Orange mit Hilfe einer Microplane Reibe ab.

Presst dann eine Orange aus, um 50 g Orangensaft zu erhalten.

  

Gebt 450 g Vollrahm, die Orangenschale und die 50 g Orangensaft in einen Topf.

Nehmt einen ziemlich grossen Topf, da die Mischung beim Kochen schäumt und aufsteigt. ;o)

Gebt dann in eine grosse Schale 110 g Eigelb. Das sind in etwa 5 oder 6 Eier. Stellt die Eigelb beiseite, während wir unsere Creme erhitzen.

  

Bringt diese Mischung zum Kochen.

Wenn sie kocht, gebt die Zucker/Pektin-Mischung hinzu und verrührt gut mit einem Schneebesen.

  

Kocht die Mischung 2 bis 3 Minuten lang weiter. Das ist sehr wichtig! Wenn Ihr die Mischung nicht lange genug kocht, wird das Pektin nicht aufgenommen.

Giesst nach 2-3 Minuten Kochzeit die Creme auf das Eigelb.

  

Verrührt gut mit dem Schneebesen. Gebt dann 2 Teelöffel Orangenblütenaroma hinzu und verrührt erneut.

  

Giesst die Creme zum Schluss in 8 kleine Crème-brûlée-Schälchen.

Ich habe hübsche Schälchen mit einem Durchmesser von 8 cm und einer Höhe von 2 cm verwendet. Sie sind recht klein, aber ich finde sie toll für ein leichtes und leckeres Dessert.

Stellt die Crèmes brûlées 30 Minuten in den Gefrierschrank.

  

Stellt Eure Crèmes brûlées nach 30 Minuten für weitere 30 Minuten in den Kühlschrank. Ihr könnt diese Crème brûlées problemlos am Vortag zubereiten. ;o) Bewahrt sie einfach im Kühlschrank auf.

Karamellisiert Eure Crèmes brûlées höchstens 1 Std. vor dem Servieren. Macht es nicht mehr als 1 Stunde vorher, da das Karamell sonst schmilzt und nicht mehr so knusprig ist.

Gebt eine kleine Menge Zucker auf Eure Creme und karamallelisiert sie mit einem Flambierbrenner. Fügt dann eine zweite Schicht hinzu und wiederholt den Vorgang. Diese Mini-Flambierbrenner sind perfekt für diesen Schritt geeignet.

  

Und hier ist das Ergebnis! Die Textur ist erstaunlich! Wie eine Crème brûlée, die eine Stunde lang im Ofen gebacken wurde. ;o)

Ich hoffe, Ihr probiert dieses Rezept aus. Ihr könnt die Aromen problemlos je nach Geschmack abändern.

Ich wünsche Euch einen schönen leckeren Tag.

Karin

PS: Ihr findet alle verwendeten Materialien am Ende des Rezepts auf dem Blog von Cakelicious.

  

Interessante Produkte

Share this content

Kommentar (0)

Neuer Kommentar
Ihr Kommentar wurde hinzugefügt und ist verfügbar, sobald er von einem Moderator genehmigt wurde.

Kommentar melden
Vielen Dank für Ihre Berichterstattung.

Kommentar melden
Melden Sie Spam, Missbrauch oder unangemessenen Inhalt
Kommentar bearbeiten