Klassische Biskuitrolle mit Kirsch

Published : 11.12.2021 10:05:52
Categories : Alle unsere Rezepte , Desserts zu Weihnachten und Winterdesserts

PDF Rezept :o)

Hallo Feinschmecker :o)

Ein weihnachtlicher Schmaus ohne die Bûche als Dessert zum Abschluss ist in Frankreich einfach undenkbar. Heute findet man Sie in verschiedenen Formen : Mousse, gefrorene Bûche, Desserts oder die traditionelle Biskuitrolle, geschmückt mit einer Spiegelglasur Mirror, Samtspray oder Buttercreme.

Diese Woche stelle ich euch eine traditionelle Biskuitrolle mit Buttercreme vor, die mit Hilfe von Weihnachtsdekorationen geschmückt wurde. Zurück zu den Grundlagen!

Diese Bûche reicht für 8-10 Personen

Für dieses Rezept brauchst du:

Brandteig Roulade:

- 75g Wasser

- 75g Milch

- 2g Salz

- 3g Zucker

- 35g Butter

- 70g Mehl

- 3 Eier (150 g )

- 50g Rapsöl

- 90g Eiweiss

- 80g Zucker

- 60g Haselnusskrokant

Kirsch-Sirup:

- 100g Kirsch

- 2 EL Wasser 

- 3 EL Puderzucker

Swiss Meringue Buttercreme:

- 125g Eiweiss

- 150g Zucker

- 1 Prise Salz

- 250g Butter

- 100g Kirsch

Fertigstellen

- 50g dunkle Schokolade

Brandteig Roulade

Ich möchte erwähnen, dass dieses Rezept nicht von mir ist. Es ist von dem berühmten Pâtissier "Christophe Michalak".

Dieses Biskuit ist nicht wie die Biskuits die du schon kennst, es ist nämlich sehr weich und fluffig. Die Basis des Teigs ist ein überarbeiteter Brandteig (Windbeutel/Pate a choux), den ich schon im Aprikosen Rouladen Rezept verwendet habe. HIER

Los geht's!

Gib 75g Wasser, 75g Milch, 2g Salz, 3g Zucker und 35g Butter in einen Kochtopf.

  

Bringe die Mischung zum Kochen, dann die Hitze auf mittlere Stufe reduzieren und 70g Mehl hinzufügen.

  

Die Masse ca. 2 Minuten lang kräftig um. Es wird sich ein Teigball bilden.

Während diesen 2 Minuten solltest du nie aufhören zu rühren.

Wenn der Teig nicht mehr am Holzlöffel klebt, ist er genug "ausgetrocknet"

Gib den Teig in eine Rührschüssel und rühre ihn 2 Minuten mit dem K-Haken.

  

In der Zwischenzeit verrühre 3 Eier (150g) mit einer Gabel.

Gib die Eier in 3x zum Brandteig und rühre dazwischen mit dem K-Haken gut um.

Die Textur wird zunächst körnig sein, das ist normal. Es braucht eine Weile, bis er glatt und glänzend wird ;0)

   

Füge 50g Rapsöl hinzu und rühre mit dem K-Haken weiter. 

Heize den Backofen auf 180°C, Umluft vor. 

Gib 90g Eiweiss in eine Rührschüssel. Das Eigelb wird für dieses Rezept nicht benötigt. Ich habe also in der Migros fertiges Eiweiss im Beutel gekauft. 

  

Schlage die 90g Eiweisse mit 80g Zucker auf, bis eine schöne dicke Meringue entsteht.

Hebe die Meringue in 3x in den Brandteig mit einem Teigschaber unter.

Vermische, bis die Masse schön gleichmässig und glatt ist.

  

Bereite ein Lochblech und eine Silikonmatte vor.

Giesse den ganzen Brandteig auf die Matte und verteile ihn so gleichmässig wie möglich auf der ganzen Matte mit einem grossen Winkelspatel. Optional, kannst du Haselnusskrokant darüber streuen. :o)

Schiebe den Brandteig für 20 Minuten in den auf 180°C vorgeheizten Ofen.

  

Nach dem Backen, nimm das Biskuit vom Lochblech, stürze es auf ein Backpapier und lasse ihn abkühlen. 

Sobald das Biskuit abgekühlt ist, kannst du die Silikonmatte entfernen. 

Bewahre das Biskuit bei Raumtemperatur auf.

  

Kirsch-Sirup

Damit die Bûche schon saftig ist und nach Kirsch schmeckt, stellen wir einen Kirsch-Sirup her.

Du wirst sehen, der geht ganz einfach ;0)

Giesse 100g Kirsch, 2 EL Wasser und 3 EL Puderzucker in eine Schüssel und verrühre alles kurz mit einem Backpinsel, bis der Puderzucker sich aufgelöst hat. 

Stelle die Mischung beiseite.

  

Swiss Meringue Buttercreme

Die Swiss Meringue Buttercreme ist eine "leichtere" Buttercreme-Variante. Sie eignet sich auch perfekt, um Kuchen mit Fondant zu realisieren oder um Cupcakes zu dekorieren.

Gib 125g Eiweiss (ca. 4 Eier), 150g Zucker und eine Prise Salz in einen Topf.

  

Erhitze alles unter ständigem Rühren auf 70°C.

Vorsicht, die Masse kann sehr schnell fest werden oder sogar anbrennen! Wenn du möchtest, kannst du die Mischung auch im Wasserbad erwärmen.

Gib die Mischung in eine sehr saubere Rührschüssel (ohne übrige Fettreste) und schlage auf hoher Stufe so lange, bis die Meringue steif ist und bis auf Raumtemperatur abgekühlt ist (Max. 30°C).

  

Stelle den Mixer auf langsamste Stufe ein und füge 250g weiche Butter Stück für Stück bei.

Die Mischung wird etwas flüssig und klumpig aussehen (siehe Bild N° 3). Einfach langsam weiter schlagen.

Sobald sich die Butter mit der Meringue vermischt hat, erhöhe die Geschwindigkeit des Mixers auf höchster Stufe und schlage die Swiss Meringue Buttercreme 3 bis 5 Minuten lang.

Nach einer Weile wird die Mischung emulgieren und eine schöne Buttercreme bilden.

  

Die Swiss Meringue Buttercreme kann bedenkenlos mit Gelfarben und Aromen oder Fruchtpürees eingefärbt und aromatisiert werden. Oder wie heute mit Schnaps oder Likör aromatisiert werden. :o)

Aber wir wollen ja eine Kirschbûche machen, also füge 100g Kirsch hinzu und rühre gut um. Die Buttercreme so lange aufschlagen, bis eine glatte und glänzende Masse entsteht.

  

Fertigstellen

Die Roulade mit dem Kirschsirup mithilfe eines Pinsel tränken. Behalte den Überschuss für später.

Verteile 3/4 der Buttercreme mit einem Winkelspatel gleichmässig.

  

Auch hier kann man optional das Haselnusskrokant darauf streuen ;0)

Klappe das Biskuit auf 2-3 cm ein und rolle dann das Biskuit vorsichtig, gleichmässig auf.

Rolle die Roulade in ein Backpapier und ziehe die Roulade mit einem Ausrollstab an, damit sie schön straff ist.

Stelle danach die Roulade für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank, damit die Buttercreme fest wird.

  

Nach 1 Stunde wird deine Swiss Meringue Buttercreme schön fest sein.

Schneide von den beiden Enden diagonal zwei ca. 6 cm lange Stücke ab.

Achtung: Schneide die Stücke diagonal ab, damit du die Äste richtig platzieren kannst.

   

Lege beide Stücke auf den Rest deiner Roulade. Ein Stück an der Seite und ein weiteres obendrauf.

Wenn du mit deiner Anordnung zufrieden bist, bestreiche die Bûche nochmals mit dem Kirsch-Sirup und trage den Rest der Buttercreme mit einem kleinen Winklespatel auf.

   

Wie du auf dem ersten Bild sehen kannst, muss es nicht perfekt glatt sein, da wir mit einer Gabel noch eine Holzstruktur einzeichnen werden.

Erzeuge also mithilfe deiner Gabel Rillen in den Stamm der Bûche. Berühre jedoch nicht die Oberseite der Stämme.

Lege die Bûche für eine Minuten in den Kühlschrank.

  

Für die Dekoration der Stämme, erwärme 50g dunkle Schokolade vorsichtig in der Mikrowelle bei 600Watt während 30 Sekunden.

Sobald sie flüssig ist, kannst du sie in einen Spritzbeutel umfüllen.

  

Dressiere mit der Schokolade eine Spirale auf die Stämme.

Nimm ein Spiess oder Zahnstocher zur Hand und streiche ihn durch die Schokolade von innen nach aussen. Das gibt ein schönes Muster.

Mache das Gleiche an beiden Enden der Bûche.

  

Stelle die Bûche auf einen schönen Teller oder Platte.

Los geht's für die Dekoration! :o)

Hier habe ich Puderschnee, kleine Zuckerpilze und Stechpalmen genommen. Dazu die klassischen Bûche Plastikdekorationen.

  

Und hier die traditionelle Bûche mit Kirsch!

Andere traditionelle Aromen sind Schokolade oder Mocca. Wenn du also kein Kirschfan bist, kannst du den Kirsch einfach durch ein anderes Aroma ersetzen. :o)

   

Ich hoffe, dir gefällt meine traditionelle Version der Bûche.

Ich wünsche dir einen schönen 2. Advent!

Jenny

PS: Alle verwendeten Materialien findest du am Ende des Rezepts

Zugehörige Produkte

Share this content

Kommentar (9)

Neuer Kommentar
Ihr Kommentar wurde hinzugefügt und ist verfügbar, sobald er von einem Moderator genehmigt wurde.

Kommentar melden
Vielen Dank für Ihre Berichterstattung.

Kommentar melden
Melden Sie Spam, Missbrauch oder unangemessenen Inhalt
Kommentar bearbeiten