Hausgemachte Crêpes

Published : 20.02.2020 08:23:07
Categories : Alle unsere Rezepte , Frühling und Ostern , Herbst und Halloween , Mit Kindern , Sommer und Eiscreme , Winter und Weihnachten

PDF :0)

Hallo, liebe Feinschmecker!

Heute möchte ich dir ein ganz einfaches Rezept vorstellen. :o) Ja, aber mit ein paar Tricks.

Hier sind meine hausgemachten Crêpes. Ob süss Nutella, Karamell oder Ahornsirup oder Herzhaft mit Schinken und Käse, dieses Rezept eignet sich hervorragend für ein deftiges sonntags Frühstück und jeder wird es Lieben :0)

Hier ist das Rezept für 4 Personen:

- 50g Butter

- 500g Milch

- 4 Eier

- 2 EL Cognac

- 2 Prise Salz

- 250g Mehl

Crêpes herzustellen ist an sich nichts Kompliziertes, aber viele Leute bekommen die Klumpen, die sich bilden nicht mehr aus dem Teig heraus und schaffen es nicht einen glatten Teig herzustellen.

Hier ist mein Trick:

Ich mixe meinen Pfannkuchenteig immer mit dem Mixer und nicht mit dem Schwingbesen. Hier verwende ich meinen Kenwood BLM80.

Mit dem Mixer habe ich nie Klumpen! Es funktioniert auch mit einem Pürierstab.

Denke daran, den Mixer anzuhalten und mit einem Teigschaber durch die Ränder des Mixers zu fahren, damit das Mehl nicht an den Rändern kleben bleibt... Ich mache das normalerweise 1 bis 2 Mal.

  

50 g Butter in der Mikrowelle bei 600 Watt für 30 Sekunden schmelzen. Die Butter muss nicht zu 100 % geschmolzen sein, sie sollte nur sehr, sehr weich sein, wie auf Foto Nr. 2 zu sehen ist.

Giesse dann 500 g Milch und die Butter in den Mixer.

  

Füge 4 Eier, 2 Esslöffel Cognac (ja, das ist ein Muss! :O), 2 Prisen Salz und 250 g Mehl hinzu.

Wer den Alkohol wirklich nicht verwenden will, kann ihn natürlich auch weglassen, aber es gibt dem Teig das gewisse Etwas.

  

Vergiss den Deckel nicht, bevor du den Mixer anschaltest, klingt an sich ja logisch und selbstverständlich aber mein Mann hat das einmal vergessen... Ich kann dir sagen, dass es sehr mühsam ist, Pfannkuchenteig zu reinigen, und dass wir noch Monate später Pfannkuchenteig gefunden haben!

Mixe den Pfannkuchenteig gut durch, denke daran, das am Rand verbliebene Mehl mit dem Teigschaber zu lösen und erneut zu mixen.

Und schon ist der Pfannkuchenteig fertig.

Noch ein kleiner Tipp: Damit mein Crêpeteig nicht an meiner Pfanne oder meinem Crêpeofen kleben bleibt, sprühe ich immer ein wenig Backtrennspray darauf. :o) 

  

Schaue das Rezept für CARAMEL BEURRE SALÉ an oder den leckeren SCHOKOLADENAUFSTRICH sie passen perfekt zu Crepes.

So! Das war's schon für heute. Wir lieben Crepes... Ich muss zugeben, dass wir sie jede Woche essen... Natürlich nicht immer süss, aber es ist eine einfache, schnelle Mahlzeit, die jeder mag.

Ich wünsche dir einen schönen Sonntag.

Karin

P.S.: Alle verwendeten Materialien findest Du am Ende des Rezepts.

  

Interessante Produkte

Share this content

Kommentar (0)

Neuer Kommentar
Ihr Kommentar wurde hinzugefügt und ist verfügbar, sobald er von einem Moderator genehmigt wurde.

Kommentar melden
Vielen Dank für Ihre Berichterstattung.

Kommentar melden
Melden Sie Spam, Missbrauch oder unangemessenen Inhalt
Kommentar bearbeiten