Gerollte Kürbisbrioche

Published : 16.09.2023 09:43:12
Categories : Alle unsere Rezepte , Desserts zu Halloween und Herbstdesserts , Rezept für Bäckerei

PDF Rezept :o)

Hallo Feinschmecker, 

Du liebst das Rezept für Cinnamon Rolls? Dann wird dir diese Neuinterpretation mit Kürbis gefallen!

Hier sind köstliche kleine Brioches mit einem Hauch von Spekulatius und einer Kürbis-Zimt-Konfitüre. 

Ich schlage vor, dass du dieses Rezept in Einzelportionen zubereitest. Es ist eine originelle Idee für deinen Herbstbrunch oder für einen Snack.

Um etwa 15 gerollte Kürbisbrioches herzustellen, benötigt man: 

Kürbiskonfitüre

- 600g Hokkaidokürbis (geschält und ausgehöhlt) 

- 200g Zucker 

- 75g Wasser 

- 1/2 EL Zitronensaft

- 1 TL Zimtpulver

Briocheteig

- 120g Milch

- 27g Wasser 

- 6g Trockenhefe 

- 50g Zucker

- 1 TL Spekulatiusaroma 

- 1 Ei

- 325g Mehl

- 1/4 TL Salz

- 60g Butter

Bestreichen

- 50g Milch

Zunächst stellen wir die Kürbiskonfitüre her, damit sie Zeit zum Abkühlen hat.

Kürbiskonfitüre

Bereite zunächst den Kürbis vor, schäle ihn und höhle ihn aus. 

Für dieses Rezept habe ich einen Hokkaidokürbis verwendet. Das ist eine leicht süsse Kürbissorte, die sich perfekt für unsere Konfitüre eignet. 

Insgesamt benötigen wir 600g Kürbis. Schneide den Kürbis in Stücke und lege diese in einen Topf.

   

Füge 200g Zucker75g Wasser et 1/2 EL Zitronensaft hinzu. 

   

Gib zum Schluss 1 TL Zimtpulver hinzu und rühre es mit einem Teigschaber

Koche alles bei mittlerer Hitze und rühre ab und zu um, damit nichts am Topfboden kleben bleibt.

   

Dieses Ergebnis (siehe Fotos unten) erhältst du nach etwa einer Stunde Kochzeit.

Wenn du diese schöne Kürbiskonfitüre erhalten hast, füllst du sie in eine Schüssel um und lässt sie im Kühlschrank abkühlen.

  

Während die Konfitüre abkühlt, können wir den Briocheteig machen. :-)

Briocheteig

Mische zu Beginn 120g Milch mit 27g Wasser in einer Schüssel.

Erhitze die Milch-Wasser-Mischung 15 Sekunden lang bei 600Watt in der Mikrowelle.

Die Mischung sollte lauwarm sein, nicht über 35°C, da die Hefe sonst ihre Wirkung verliert.

  

Giesse dann 6g Trockenhefe in die Mischung aus lauwarmer Milch und Wasser.

Rühre um und lasse es etwa 5 Minuten stehen.

Um die Hefe genau abzuwiegen, hilf dir mit der Löffelwaage. Sie ist toll, um kleine Mengen abzuwiegen. :-)

  

Gib 325g Mehl und 50g Zucker in eine grosse Schüssel und schlage 1 Ei auf.

  

Füge mithilfe der Messlöffel 1 TL Spekulatiusaroma hinzu. 

Zum Schluss gib die Milch-Wasser-Hefe-Mischung hinzu.

   

Mit dem Knethaken deiner Rührmaschine knetest du deinen Teig auf Stufe 1 während 5 Minuten. 

Nach 5 Minuten beginnt sich ein Teig zu bilden, wie du auf dem dritten Bild unten sehen kannst.

   

Giesse 60g Butter hinein und gib noch 1/4 TL Salz hinzu. 

Knete 5 Minuten auf Stufe 1 und dann 5 Minuten auf Stufe 2 weiter.

   

So, jetzt ist der Teig schön glatt und elastisch. 

Forme eine schöne Kugel und bedecke sie mit einem feuchten Tuch. 

Lass den Teig 1.5 Stunden bei Raumtemperatur gehen.

   

Nach 1.5 Stunden ist unser Teig gut aufgegangen.

Schlage mit 2-3 Fäusten in den Teig, um ihn zu entgasen, und lege ihn dann auf ein Blatt Backpapier.

   

Bemehle die Oberseite des Teigs leicht, das verhindert, dass er am Ausrollstab kleben bleibt. 

Sobald ich einen Brioche- oder Keksteig ausrollen muss, benutze ich immer meinen grossen Ausrollstab. :-) Er ist einfach toll! 

Rolle den Teig zu einem Rechteck aus. Er sollte die Grösse des Backpapiers haben, d. h. etwa 40 x 30 cm.

   

Schneide dein Rechteck in zwei gleich grosse Teile

Streiche mit einem kleinen Winkelspatel 100g der am Anfang des Rezepts zubereiteten Kürbiskonfitüre auf jedes Teil.

Rolle jeden Teil der Länge nach auf. Nimm das Backpapier zu Hilfe, damit die Roulade eng anliegt.

  

Hier habe ich mich für Cupcakes-Förmchen zerknittert entschieden. Sie sind ideal für diese Art der Zubereitung und ausserdem braucht man keine Form ;-).

Lege 15 Cupcakes-Förmchen auf ein Lochblech

Schneide dann die Stränge in 3-4 cm breite Scheiben und lege sie in die Förmchen.

   

Wenn der Teig nun geschnitten ist und die kleinen Brioches in den Förmchen liegen, bedecke alles mit einem feuchten Tuch. 

Lass erneut 30 Minuten bei Raumtemperatur gehen. 

15 Minuten vor Ende der Gärzeit heize deinen Backofen auf 180°C Umluft vor.

Wenn die 30 Minuten vorbei sind, bereite 50g Milch in einer kleinen Schüssel zu und bestreiche dann jede Brioche mit einem Pinsel mit Milch.

   

Schiebe die Mischung für 15 Minuten in die Mitte des vorgeheizten Ofens. 

Nach 15 Minuten sind unsere kleinen Brioches schön goldbraun. 

Lass sie auf einem Abkühlgitter bei Raumtemperatur abkühlen.

   

Giesse den Rest der Kürbiskonfitüre in einen Messbecher und püriere sie, sodass eine glatte Konfitüre entsteht.

  

Fülle die gemixte Konfitüre in einen kleinen Spritzbeutel. Schneide die Spitze des Spritzbeutels ab, aber Vorsicht, mache das Loch nicht zu gross. 

Bestreiche jede Brioche mit der Kürbiskonfitüre in einer schnellen Hin- und Herbewegung.

Fülle die restliche Konfitüre in ein Glas um. Sie hält sich im Kühlschrank etwa 2 Wochen. Sie eignet sich hervorragend für deine Crêpes oder als Brotbelag. :-)

   

Das ist das Ergebnis der gerollten Kürbis/Zimt-Brioches. 

Diese Brioches können in einer gut verschlossenen Dose 3 Tage lang aufbewahrt werden.

Ich hoffe, dass dir dieses Rezept mit herbstlichen Aromen gefällt. 

Ich wünsche dir einen schönen Sonntag, lieber Feinschmecker. 

Sophie 

P.S.: Alle verwendeten Materialien findest du am Ende des Rezepts.

  

Zugehörige Produkte

Share this content

Kommentar (0)

Neuer Kommentar
Ihr Kommentar wurde hinzugefügt und ist verfügbar, sobald er von einem Moderator genehmigt wurde.

Kommentar melden
Vielen Dank für Ihre Berichterstattung.

Kommentar melden
Melden Sie Spam, Missbrauch oder unangemessenen Inhalt
Kommentar bearbeiten