Bretonischer Pflaumenkuchen

Published : 03.09.2020 13:46:52
Categories : Alle unsere Rezepte , Herbst und Halloween , Sommer und Eiscreme

Rezept PDF :o)

Hallo, Feinschmecker!

Heute hatte ich Lust auf etwas anderes und Saisonales ;o)

Und weil gerade Pflaumenzeit ist, habe ich beschlossen, einen Far Breton zu backen, allerdings mit frischen Pflaumen im Gegensatz zum traditionellen Rezept, bei dem Trockenpflaumen verwendet werden.

Du kennst Far Breton nicht? Nun, es ist eine Art fester Pudding, der Rosinen oder getrocknete Pflaumen enthält. In der Bretagne gibt es ihn sogar pur. In der Schweiz würde ich sagen, dass es dem Clafoutis ähnelt, aber dichter und weniger luftig ist. Aber ich garantiere dir, dass er sehr lecker ist.

Hier ist also mein Far, halb Bretonisch, halb Schweizerisch ;o)

 

Für eine Form von 22-25 cm (6-8 Personen) benötigt man:

- 200g Mehl

- 150g brauner Zucker

- 4 Eier

- 2 TL Vanillearoma

- 2 TL Ruhm

- 400g Milch

- 200g Vollrahm

- 400g Pflaumen

Heize den Ofen auf 180 °C Umluft vor.

In eine Schüssel, 200 g Mehl, 150 g braunen Zucker (weisser Zucker geht auch) und 4 Eier geben.

  

Füge noch 2 TL Vanillearoma sowie 2 TL Rum Aroma hinzu und verrühre alles mit einem Schwingbesen.

  

Du erhältst einen schönen, recht dicken Teig. Stelle die Mischung beiseite.

Vermische in einer anderen Schüssel 200 g Sahne mit 400 g Milch. Erhitze dann diese beiden Zutaten in der Mikrowelle für 1 Minute bei 700Watt. Die Mischung sollte lauwarm sein.

Giesse die Milch-Sahne-Mischung in 2 oder 3 Mal über die Creme und mit dem Schwingbesen verrühren.

  

Stelle die Puddingmischung beiseite, während die Pflaumen entsteint werden.

Entsteine und halbiere 400g Pflaumen.

Dann eine 20 bis 25 cm grosse Auflaufform zur Hand nehmen. Hier habe ich meine quadratische Form mit den Massen 20 cm x20 cm verwendet. Sie ist sehr praktisch, da sie einen Deckel hat, um sie nach dem Backen und Abkühlen im Kühlschrank aufzubewahren ;o) Ich benutze sie oft für meine Brownies oder Pavé au chocolat.

Fette die Form mit Butter ein oder besprühe sie mit Backtrennspray.

  

Giesse dann den Teig hinein und lege die Pflaumenhälften darauf.

Ich persönlich habe die Pflaumen auf den Guss gelegt, du kannst sie aber auch auf den Boden deiner Schüssel sinken lassen.

Lasse zwischen den Pflaumen und dem Rand einen Abstand von 1 bis 2 cm, da die Masse beim Backen aufquillt. Wenn du die Pflaumen zu nah am Rand platzierst, könnten sie während des Backens aus der Form fallen.

Das Ganze bei 180 °C Umluft für 45 Minuten im Ofen backen.

  

Nach 45 Minuten Backzeit kannst du den Far breton aus dem Ofen nehmen.

Wie du auf dem ersten Foto sehen kannst, hat er sich stark aufgebläht und das ist normal. Er wird nach einigen Minuten wieder zusammenfallen, wie auf dem zweiten Foto ;-).

Lasse den Far breton abkühlen und stelle ihn dann für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank. Am nächsten Tag wird er noch besser schmecken ;o).

Das dritte Foto wurde am nächsten Tag aufgenommen. Man kann gut sehen, dass der Saft der Pflaumen aufgesogen wurde.

  

Nun lässt sich der Kuchen ganz einfach in Stücke schneiden. :-)

Der Far breton hält sich ohne Bedenken 4-5 Tage im Kühlschrank ;o).

Ich hoffe, dass du dieses hübsche bretonische Rezept ausprobierst.

Wenn du möchtest, kannst du anstelle des Rumaromas auch richtigen Rum verwenden.

Einen schönen Tag wünsche ich dir.

Karin

Ps: Alle verwendeten Materialien findest du am Ende des Rezeptes.

  

Interessante Produkte

Share this content

Kommentar (0)

Neuer Kommentar
Ihr Kommentar wurde hinzugefügt und ist verfügbar, sobald er von einem Moderator genehmigt wurde.

Kommentar melden
Vielen Dank für Ihre Berichterstattung.

Kommentar melden
Melden Sie Spam, Missbrauch oder unangemessenen Inhalt
Kommentar bearbeiten