Dessert Schwarzwälder Kirschtorte

Published : 29.04.2023 07:41:25
Categories : Alle unsere Rezepte , Kuchen und Desserts , Schokolade

PDF Rezept :o)

Hallo Feinschmecker! 

Wie wäre es mit einer Neuinterpretation eines traditionellen Gebäcks?

Ein schickes und schlichtes Dessert in Herzform, ideal für den Muttertag oder den Valentinstag. :-)

Los geht's mit einer neu interpretierten Schwarzwälder Kirschtorte, die aus einer Mousse und einem Schokoladenbiskuit, Mascarpone-Schlagsahne, Sauerkirschen und einem Sauerkirschen-Confit besteht. Das ganze wird in der hübschen Herzform "Ti Amo" von Silikomart hergestellt. 

Um diese überarbeitete Schwarzwälder Kirschtorte für 6-8 Personen zuzubereiten, benötigt man: 

Mascarpone-Schlagsahne

- 150g Vollrahm

- 150g Mascarpone

- 30g Puderzucker

- 2 Gelatineblätter 

- 60g Sauerkirschen in Sirup

Schokoladenbiskuit

- 3 Eier

- 75g Zucker

- 53g Mehl

- 10g Maisstärke

- 13g Kakaopulver ohne Zucker 

Sauerkirschen-Confit

- 50g Sauerkirschen in Sirup

- 25g Sauerkirschensirup

- 20g Zucker

- 2.5g Pektin NH

Schokoladenmousse

- 2 Gelatineblätter 

- 60g Milchschokolade

- 60g schwarze Schokolade 

- 90g Vollmilch 

- 164g Vollrahm

Dekoration

Samtspray Farbe Milchschokolade

Schokoladenraspel 

Blattgold

Mascarpone-Schlagsahne

Zunächst stellen wir die Basis für die Mascarpone-Schlagsahne her, da diese mindestens 3 Stunden kühl gestellt werden muss.

Du kannst sie auch sehr gut am Vortag vorbereiten und am nächsten Tag zusammenbauen.

Tauche zunächst Gelatineblätter in einen Messbecher mit kaltem Wasser, um sie aufzuweichen.

   

Gib 150g Vollrahm und 30g Puderzucker in einen Topf.

   

Bringe alles zum Kochen und rühre ab und zu um, damit der Puderzucker gut in der Sahne schmilzt.

    

Wenn die Mischung kocht, nimm sie vom Herd.

Drücke die Gelatine aus und gib sie in die Sahne-Puderzucker-Mischung. 

Mit einem Schneebesen gut verrühren, damit die Gelatine schmilzt und sich gut in die Mischung einfügt.

   

Gib 150g Mascarpone in eine Schüssel und giesse die Mischung darüber. Lasse sie einige Minuten schmelzen.

   

Mische gut, um eine glatte, homogene Mischung zu erhalten. 

Decke die Creme mit Klarsichtfolie auf dem Kontakt ab, um zu verhindern, dass sich eine kleine Haut auf der Creme bildet.

Lege die Creme für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank.

   

Schokoladenbiskuit 

In der Zwischenzeit stellen wir den Schokoladenbiskuit her. 

Zunächst schlage 3 ganze Eier in einer grossen Schüssel auf. 

   

Gib 75g Zucker dazu und schäume die Masse mit dem Schneebesen deines Handrührgeräts auf höchster Stufe etwa 10 Minuten lang. Die Mischung wird schäumen und an Volumen gewinnen. 

Heize den Backofen auf 180°C Umluft vor.

   

Während der Zucker und die Eier schäumen, mischen wir die trockenen Zutaten zusammen. 

Gib 53g Mehl, 10g Maisstärke und 13g Kakaopulver ohne Zucker in eine Schüssel.

   

Vermische alles mit einem Löffel und stelle es für später beiseite. 

   

So, unsere Eier-Zucker-Mischung ist fertig. Nun können wir die trockenen Zutaten dazugeben. 

Dazu giesse die Mehl-/Maizena-/Kakaomischung in ein Sieb

Siebe das Ganze in die Eier-Zucker-Mischung, das verhindert, dass Klumpen in unserem Biskuit entstehen.

   

Mit einem Teigschaber mische alles vorsichtig, damit unsere Mischung nicht wieder zusammenfällt. 

Unser Biskuit ist fertig, wenn die Mischung homogen ist.

   

Lege auf ein Lochblech eine Biskuit-Silikonmatte

Besprühe sie mit Backtrennspray ein. Dieses Spray ist magisch, ich verwende es in vielen Rezepten und es wird dafür sorgen, dass sich der Biskuit nach dem Backen leicht aus der Form lösen lässt.

   

Giesse den Biskuit auf die Matte und verteile die Masse mit einem Winkelspatel, sodass ein schöner, gleichmässiger Biskuit entsteht. 

Schiebe ihn für 8 Minuten in die Mitte des vorgeheizten Ofens.

   

Unser Biskuit ist fertig gebacken, bedecke ihn mit einem Backpapier und drehe ihn auf das Lochblech. 

Lasse ihn etwa 5 Minuten abkühlen, bevor du die Matte entfernst.

   

Entferne vorsichtig die Biskuitmatte. 

Wir benötigen zwei Biskuits für unser Dessert. 

Um genaue Ausschnitte zu erhalten, hilf dir mit dem Ausstecher, der der Herzform "Ti Amo" beiliegt.

Achtung, es gibt zwei verschiedene Grössen, wir werden die kleinere brauchen.

Du kannst den Biskuit 1 bis 2 Tage im Voraus herstellen. Du musst ihn nur gut in Klarsichtfolie einwickeln, damit er nicht austrocknet.

   

Mascarpone-Schlagsahne-Einlage mit Sauerkirschen

Wir gehen nun zum Zusammenbau der Einlage über, da er im Tiefkühler etwa drei Stunden lang fest werden muss.

Achte darauf, dass deine Mascarpone-Sahne fest geworden ist (3 Stunden im Kühlschrank), bevor du mit diesem Schritt beginnst. 

Beginne damit, ein Glas mit 360gr Sauerkirschen in Sirup in ein Sieb zu giessen, das auf einer grossen Schüssel steht, damit sie abtropfen können. Wir werden auch den Sirup verwenden. Zur Info: ich habe die Sauerkirschen in Sirup in der Migros gefunden. :o)

  

Um die Einlage herzustellen, verwenden wir den Ausstecher, den wir zuvor zum Ausstechen unserer Kekse benutzt haben.

Bedecke ein Lochblech mit Klarsichtfolie und lege den Ausstecher darauf. 

Lege den kleineren Teil gegen das Lochblech. 

     

Klappe die Klarsichtfolie gegen das Herz, sodass es so glatt wie möglich bleibt. 

Nimm ein zweites Stück Zellophan, forme es zu einer Wurst und drücke es gegen das Herz. Dadurch wird das Zellophan des Bodens an Ort und Stelle gehalten.

  

Unsere Einlage ist bereit zum Befüllen, wir schlagen nun unsere Mascarpone-Schlagsahne auf. 

Gib die Mascarpone-Sahne in eine Schüssel. Schlage sie mit dem Schneebesen bei mittlerer Geschwindigkeit zu einer steifen Schlagsahne.

   

Fülle die Schlagsahne in einen grossen Spritzbeutel. Um ihn sauber zu füllen, nimm einen Messbecher zur Hilfe.

Schneide die Spitze des Spritzbeutels ab.

   

Spritze die Mascarpone-Schlagsahne bis zum Rand in die Einlage. Fülle nicht mehr ein, da die Einlage sonst beim Zusammensetzen nicht in unsere Form passt. 

Mit einem kleinen Winkelspatel die Schlagsahne glatt streichen. 

   

Lege 60g abgetropfte Sauerkirschen auf die Mascarpone-Schlagsahne.

   

Lege eines der beiden Herzen, die wir zuvor aus unserem Biskuit ausgeschnitten haben, darauf.

Drücke leicht auf das Biskuit, damit es haften bleibt. 

Lege die Einlage für mindestens 3 Stunden in den Tiefkühler.

   

Aus dem Rest der Mascarpone-Schlagsahne formen wir kleine Herzen, die wir für die Enddekoration verwenden werden! :o)

Ich habe hier die Form "Micro Love 5" von Silikomart verwendet. Diese "Micro"-Formen sind wirklich genial für die Dekoration von Desserts, wir haben eine ganze Reihe davon in unserem Sortiment.

Fülle mithilfe des Spritzbeutels 3 Kavitäten der Form und glätte sie mit einem kleinen Winkelspatel.

Auf meinem Foto habe ich 5 Stück gefüllt, weil ich noch nicht wusste, wie viele ich zum Dekorieren verwenden würde ;o).

Stelle das Ganze für mindestens 2 Stunden in den Tiefkühler.

   

Sauerkirschen-Confit

In meinen traditionellen Schwarzwäldern gebe ich immer eine Schicht Konfitüre auf meinen Keks.

Deshalb schlage ich dir vor, für die kleine Erinnerung ein Sauerkirschen-Confit zuzubereiten ;-).

Gib 20g Zucker in eine Schüssel.

Für dieses Confit habe ich Pektin NH verwendet, das für Konfitüren gemacht ist, also ideal für diese Zubereitung.

   

Benutze die Löffelwaage, um das Pektin genau abzuwiegen, du benötigst 2,5g

Giesse es in den Zucker und rühre gut um, damit sich keine Klümpchen bilden, wenn du es in die Flüssigkeit gibst. 

Giesse 50g Sauerkirschen in einen Topf.

   

Gib dann 25g Sauerkirschensirup hinzu. 

Erhitze das Ganze bei mittlerer Hitze. Wenn die Sauerkirschen und der Sirup heiss sind, giesse die Zucker-Pektin-Mischung hinein.

   

Bringe das Ganze unter Rühren etwa 2 Minuten zum Kochen. 

Giesse die Mischung nach 2 Minuten in einen Messbecher und mixe sie (mit einem Pürierstab), bis sie glatt ist.

   

Giesse das Confit in eine Schüssel und decke es mit Klarsichtfolie auf dem Kontakt ab. 

Lege es für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank

   

Sobald das Confit gut gekühlt ist, wird es kompakt werden. Das ist normal ;-)

Lockere das Confit mit einem Löffel auf, indem du es unterrührst, um eine marmeladenähnliche Konsistenz zu erhalten. 

Bestreiche das übrig gebliebene Biskuitherz mit einem kleinen Winkelspatel mit Konfitüre. 

Lege es bis zum Zusammensetzen in den Tiefkühler

   

Schokoladenmousse

Wir kommen nun zum letzten Schritt unseres Rezepts.

Achte darauf, dass alle deine Vorbereitungen fest geworden sind, bevor du mit der Schokoladenmousse beginnst.

Lege Gelatineblätter in einen Messbecher mit kaltem Wasser.

   

Giesse 60g Milchschokolade und 60g schwarze Schokolade in eine grosse Schüssel. 

Stelle das Ganze für 30 Sekunden bei 600Watt in die Mikrowelle, die Schokolade wird zu schmelzen beginnen. 

Lasse die Schokolade beiseite, während die Milch erwärmt wird.

  

Bringe 90g Vollmilch zum Kochen. 

Drücke die Gelatine aus und gib sie in die heisse Milch, rühre gut um.

  

Giesse die Milch über die Schokolade und rühre gut um, damit die Schokolade vollständig schmilzt.

Lasse sie bei Raumtemperatur auf 30°C abkühlen und rühre dabei gelegentlich um. Zur Überprüfung nimm ein Thermometer mit.

  

In der Zwischenzeit schlage in einer grossen Schüssel 164gr Vollrahm zu steifer Schlagsahne auf.

   

Sobald unsere Schokoladen-Milch-Gelatine-Mischung auf 28°C bis 30°C abgekühlt ist, können wir die Schlagsahne dazugeben. 

Rühre zunächst vorsichtig mit einem Schneebesen, dann beende die Mischung mit einem Teigschaber, um eine schöne Mousse zu erhalten.

  

Lege die Herzform "Ti Amo" auf ein Lochblech. Sie sieht wirklich sympatisch aus und verleiht deinem Dessert eine schöne Form. 

Giesse die Mousse bis etwa zur Hälfte in die Form.

   

Verteile die Mousse mit einem kleinen Winkelspatel an den Rändern der Form, so dass sie beim Herausnehmen aus der Form glatt und blasenfrei ist.

   

Nimm die Einlage aus dem Tiefkühler und löse sie aus der Form. 

Damit sie sich leichter aus der Form lösen lässt, erwärme den Umfang des Ausstechers mit den Händen. :-)

   

Platziere die Einlage im Inneren der Mousse, wobei die Mascarpone-Schlagsahne an der Schokoladenmousse anliegt

Drücke deine Einlage leicht an, damit die Mousse an den Rändern hochsteigt.

   

Giesse etwas Schokoladenmousse, damit der Keks gut mit der Einlage bedeckt ist. Verwende einen kleinen Winkelspatel, um die Mousse gleichmässig zu verteilen. 

Nimm den Biskuit mit dem Confit aus dem Tiefkühler. 

   

Lege es auf das Mousse, wobei das Confit nach unten zeigen sollte. Drücke leicht, damit die Mousse an den Rändern hochsteigt, und streiche das Ganze mit einem Spatel glatt. 

Lege das Ganze für mindestens 8 Stunden in den Tiefkühler.

   

Dekoration

So! Unser Dessert ist tiefgefroren und wir können uns nun an die Dekoration machen. :-)

Um eine kleine Abwechslung zu den traditionellen roten Herzen zu bieten, habe ich mich dafür entschieden, das Dessert mit einem samtigen Spray in der Farbe Milchschokolade zu besprühen, um an die Töne des Schwarzwaldes zu erinnern. :-)

Besprühe das Dessert etwa 8 Stunden vor dem Servieren auf, damit es vor dem Verzehr (im Kühlschrank) auftauen kann.

Kleiner Tipp für Samtsprays: damit sie gut funktionieren, stelle die Flasche etwa 10 Minuten in einen Messbecher mit warmem Leitungswasser. Dadurch wird die Kakaobutter, die sich im Inneren der Flasche befindet, auf Temperatur kommen und bei der Anwendung eine optimale Konsistenz haben.

   

Bereite einen Drehteller mit einem Backpapier obenauf vor. 

Nimm das Dessert aus dem Tiefkühler und stürze es vorsichtig aus der Form, um es nicht zu beschädigen.

Es ist sehr wichtig, dass du es direkt aus dem Tiefkühler aus der Form löst, da das Dessert sonst nicht schön glatt wird. 

   

Lege das Herz auf den Drehteller. 

Ich empfehle dir, das Dessert beim Beflocken in eine hohe Kuchenschachtel zu legen, da die Kakaobutter im Samtspray sehr flüchtig ist. So erspare dich, dass du anschliessend deine gesamte Küche reinigen muss ;-).

Schüttle die Flasche mit dem Samtspray gut und besprühe deine gefrorenen Kuchen damit ein. Halte einen Abstand von etwa 30 cm ein, um eine dünne, gleichmässige Samtschicht zu erhalten. 

Dank des Drehtellers kannst du es überall hin spritzen, ohne das Dessert jederzeit verschieben zu müssen.

   

Bewege es mithilfe eines Winkelspatels auf die Unterlage deiner Wahl.

In unserem Sortiment findest du verschiedene Tortenplatten und hübsche Tortenständer

Nimm 3 kleine Herzen, die wir aus Mascarpone-Schlagsahne hergestellt haben, aus der Form und lege sie auf dein Dessert. 

   

Bei der Dekoration habe ich mich für Schlichtheit entschieden, mit ein paar Schokoladenraspel und Blattgold zwischen den kleinen Herzen.

   

Um das Blattgold leicht zu platzieren, hilf dir mit der Küchenzange oder einer Messerspitze, aber nimm es auf keinen Fall mit den Fingern auf, da es sonst kleben bleibt.

   

Und hier ist das Endergebnis! 

Wenn du das Dessert dekoriert hast, solltest du es etwa 8 Stunden im Kühlschrank aufbewahren, damit es vollständig aufgetaut ist. 

In einer Tortenschachtel hält es sich im Kühlschrank 2 Tage.

Du kannst dieses Dessert auch über mehrere Tage hinweg zubereiten: 

T-3: die Einlage und der Schokoladenbiskuit

T-2: Sauerkirschen-Confit, Schokoladenmousse und Montage 

T-J: Beflockung und Verzierung

Ich hoffe, dass dir diese Neuinterpretation der Schwarzwälder Kirschtorte gefällt. 

Ich wünsche dir einen schönen Sonntag, lieber Feinschmecker!

Sophie 

P.S.: Alle verwendeten Materialien findest du am Ende des Rezepts.

   

Interessante Produkte

Share this content

Kommentar (4)

Neuer Kommentar
Ihr Kommentar wurde hinzugefügt und ist verfügbar, sobald er von einem Moderator genehmigt wurde.

Kommentar melden
Vielen Dank für Ihre Berichterstattung.

Kommentar melden
Melden Sie Spam, Missbrauch oder unangemessenen Inhalt
Kommentar bearbeiten