Babka

Published : 10.02.2021 14:36:44
Categories : Alle unsere Rezepte , Bäckerei , Frühling und Ostern

PDF :o)

Hallo Feinschmecker !

Ich weiß nicht, ob es Dir aufgefallen ist, dass sich in den letzten Monaten alles um dieses berühmte russische Gebäck, die Babka, dreht.

Hier ist meine Babka mit Pistazien und Orangenblüten.

  

Für eine Babka mit einem Durchmesser von 23cm benötigst Du:

-120g Milch

-27g Wasser

-5g Trockenhefe

-325g Mehl

-1/4 TL Salz

-50g Zucker

-1 TL Vanille Aroma

-2 Eier

-60g Butter

-150g Pistazien Masse

-1 TL Orangenblüten Aroma

-35g Pistazien

In eine Schüssel 120 g Milch und 27 g Wasser geben. Diese beiden Zutaten 30 Sekunden lang bei 600 W in der Mikrowelle erhitzen.

  

Wiege 5 g Trockenhefe mit dem Wiegelöffel ab und gib die Hefe in die warme Milch.

Achte darauf, dass die Milch lauwarm und nicht heiß ist. Andernfalls kann die Hefe ihre Wirkung verlieren.

In eine große Schüssel 325 g Weißmehl und 1/4 Teelöffel Salz geben. Die beiden Zutaten mit einem Löffel vermischen.

  

In der Mitte des Mehls ein Loch machen und 50 g Zucker, die Milch/Hefe und 1 TL Vanillearoma hineingeben.

  

1 weiteres Ei hinzufügen.

Knete die Mischung dann 1-2 Minuten lang. Gerade so lange, bis sich der Teig zu formen beginnt.

Lasse es nicht zu einem schönen Teig werden.

  

Zum Schluss 60 g Butter zum Teig geben und 10 Minuten lang auf mittlerer Stufe kneten.

Sobald die 10 Minuten um sind, forme eine schöne Kugel in der Schüssel und decke die Schüssel mit einem feuchten Tuch ab.

Lasse den Teig 1h30-2h bei Raumtemperatur aufgehen.

  

Nach 1,5 Stunden hat sich das Volumen des Teigs verdoppelt. So muss es sein ;O)

Bemehle die Arbeitsfläche leicht und verwende ein grossen Ausrollstab.

Rolle den Teig zu einem Rechteck aus. Idealerweise sollte das Rechteck etwa 30x40cm groß sein. Keine Panik, wenn es nicht zu 100 % rechteckig ist.

Bedecke den ausgerollten Teig mit dem Tuch, das Du zuvor benutzt hast.

  

150 g Pistazienpaste, 1 Teelöffel Orangenblütenaroma und 20 g Pistazien in eine Schüssel geben.

Alles zu einer glatten Paste verrühren.

  

Wenn die Paste geschmeidig genug ist, diese auf dem ausgerollten Briocheteig verteilen.

Verwenden einen Winkelspatel, um den gesamten Teig zu bestreichen.

  

Rolle den Teig auf, um eine schöne Schnecke zu erhalten.

Das ist der Moment, in dem die Magie passiert ;o)

Schneiden Sie die Schnecke der Länge nach in zwei Hälften.

  

Flechte die beiden Hälften, wobei die Pistazienrillen immer oben bleiben.

Wenn die gesamte Länge geflochten ist, führe die beiden Enden zusammen, um einen schönen Kranz zu erhalten.

Lege den Kranz auf ein Lochblech, das mit einer Lochmatte abgedeckt ist.

Damit der Kranz beim Backen rund bleibt, habe ich eine Kaffeetasse mit einem Durchmesser von 7,5 cm in die Mitte 

der Babka gestellt.

  

Decke die Babka mit einem trockenen Tuch ab (das gleiche, das Du vorher benutzt hast) und lass sie 20 Minuten lang aufgehen.

Heize den Backofen auf 160 °C (Umluft) vor.

Dann 15 g Pistazien in eine Rührschüssel geben und in kleine Stücke zerstoßen.

  

Nach 20 Minuten die Babka mit dem verquirlten Ei bestreichen und mit zerdrückten Pistazien bestreuen.

Dann 25-30 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 160°C backen.

  

Und hier ist das Ergebnis!

Heiß, warm und/oder kalt zu genießen! Die Brioche ist 1-2 Tage haltbar, ohne dass man sich Sorgen machen muss.

Einen schönen Sonntag, liebe Feinschmecker.

Karin

PS: Alle verwendeten Materialien finden Sie am Ende des Rezepts auf dem Blog von Cakelicious. 

 

Interessante Produkte

Share this content

Kommentar (0)

Neuer Kommentar
Ihr Kommentar wurde hinzugefügt und ist verfügbar, sobald er von einem Moderator genehmigt wurde.

Kommentar melden
Vielen Dank für Ihre Berichterstattung.

Kommentar melden
Melden Sie Spam, Missbrauch oder unangemessenen Inhalt
Kommentar bearbeiten