Gemüse Baguette mit Humus

Published : 02.07.2022 10:47:40
Categories : Alle unsere Rezepte , Salzig

PDF Rezept :o)

Hallo Feinschmecker

Diese Woche gibt es von mir wieder ein Herzhaftes Rezept, perfekt für einen heissen Sommertag. Ob für ein Picknick in der Badi oder als Ergänzung zum gebrätelten Würstchen auf dem Feuer. Dieses Gemüse Baguette mit selbstgemachtem Humus eignet sich perfekt dazu.

Für den Teig benötigt man: 

-200g Milch

-1 Würfel Hefe

-1/2 TL Zucker

-500g Mehl

-2 Eigelbe

-80g Butter

-1 TL Salz

-1 Frühlingszwiebel

-1 Peperoni

- 100g Haferflocken zum Bestreuen

- 4 Lange Holzkörbchen

Humus:

-250g Kichererbsen

-50g Kichererbsenwasser

- 100g kaltes Wasser

- Saft von einer Limette

- 1/2 TL Salz

- 2 Knoblauchzehen 

-120g Tahini (Sesammus, ungesalzen)

- 2 EL Olivenöl

Gemüse Baguette

Erwärme zu beginn 220g Milch für 30 Sekunden bei 600 Watt in der Mikrowelle.

Es ist wichtig, dass die Milch lauwarm und nicht heiss ist, sonst stirbt die Hefe ab und verliert ihre ganze Wirkung und die Baguettes gehen nicht auf!!!!

Füge anschliessend 1 Würfel Hefe (oder 15g Trockenhefe)und 1/2 TL Zucker hinzu und verrühre alles mit einem Schwingbesen.

Lasse das ganze für ca. 10 Minuten quellen.

  

500g Mehl in eine Rührschüssel geben und mit dem Milch/Hefe/Zuckergemisch auf niedrigster Stufe mit einem Knethaken alles kurz für 30 Sekunden vermischen.

  

Anschliessend die 2 Eigelbe, 100g Butter und 1 TL Salz hinzufügen und weiterhin mit dem Knethaken auf mittlerer Stufe für 10-15 Minuten verkneten bis ein geschmeidiger Teig entsteht.

Das Eiweiss wird für dieses Rezept nicht verwendet es lässt sich aber sehr gut einfrieren.

Decke den Teig dann mit einem feuchten Tuch ab und lasse ihn für 30 Minuten gehen.

   

In der Zwischenzeit, kannst du die Frühlingszwiebel und die Paprika in kleine Stücke schneiden.

   

Kleiner Tipp: Das Gemüse kannst du natürlich durch andere Sorten ersetzen wie zum Beispiel: Zwiebeln, Zucchini, Auberginen oder auch Schinken/Salamiwürfel dazugeben. 

Achte nur darauf, dass wenn du die Menge veränderst oder sehr wasserhaltige Gemüsesorten verwendest es Einfluss auf die Backzeit hat. 

  

Nach 30 Minuten ist der Teig schön aufgegangen. 

Füge die Gemüsestückchen zu dem Teig hinzu und vermische das ganze kurz für 1-2 Minuten. 

  n 

Lasse den Teig für ein letztes mal abgedeckt mit einem Tuch für 30 Minuten aufgehen.

Stelle in der Zwischenzeit den Ofen auf 180°C Umluft ein.

  

Teile den Teig mit einem Horn in 4 Teile (ca. 250g) pro Teigling. Falte den Teigling einmal zusammen.

  

Es entsteht eine glatte Oberseite und auf der unteren Seite kann man eine Art naht erkennen. Rolle einen Strang von Hand auf ca. 25 cm aus.

   

Zum Backen habe ich die länglichen Holzkörbchen verwendet. Lege den Teigling in die Form, drücke ihn leicht an und bestreue ihn mit 100g Haferflocken (je 25g pro Baguette).

  

Da der Teig durch das Gemüse klebriger ist als normaler Teig haften die Haferflocken von alleine. Zur Sicherheit drücke ich sie aber trotzdem mit der hand ein wenig an. 

Stelle die Körbchen auf ein Lochblech und backe sie für 35-40 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 180°C.

  

Humus

Für den Humus, den Saft einer Limette, 1/2 TL Salz und 2 gepresste Knoblauchzehen in einen Messbecher geben und mit einem Mixer glatt mixen.

  

Dann die 120g Tahini hinzufügen und weitermixen, du wirst sehen, dass die Masse fester wird.

  

Die 100g Wasser und 50g Kichererbsenwasser in die gleiche Schüssel geben und anschliessen diese Flüssigkeit langsam unter ständigem mixen hineinfliessen lassen. Es sollte eine helle Masse entstehen, die Struktur verändert sich von fest zu flüssig.

Füge dann nach und nach 250g Kichererbsen hinzu.

  

Im letzten Schritt 2 EL Olivenöl dazugeben und alles für ca. 3 Minuten lang mixen, bis eine cremige, zarte Masse entsteht. 

Mit Salz, Zitronensaft oder anderen Gewürzen abschmecken.

Sollte das Humus zu fest sein, kannst du noch etwas kaltes Wasser oder Olivenöl hinzufügen. 

  

Und fertig ist das Tutoriel ;0) Den Humus kannst du im Kühlschrank bis zu 5 Tagen in einer Box aufbewahren er eignet sich auch hervorragend als gemüsedipp.

Ich hoffe dir hat das Rezept gefallen und wünsche dir noch einen ganz schönen, sonnigen Sonntag 

Jenny

PS: Alle verwendeten Materialien findest du am Ende des Blogbeitrages.

  

 

Interessante Produkte

Share this content

Kommentar (0)

Neuer Kommentar
Ihr Kommentar wurde hinzugefügt und ist verfügbar, sobald er von einem Moderator genehmigt wurde.

Kommentar melden
Vielen Dank für Ihre Berichterstattung.

Kommentar melden
Melden Sie Spam, Missbrauch oder unangemessenen Inhalt
Kommentar bearbeiten