Kaffee-Eis

Published : 09.06.2020 18:36:39
Categories : Alle unsere Rezepte , Sommer und Eiscreme

Rezept PDF :o)

Salut les gourmands !

Schon seit einiger Zeit wollte ich Euch ein Rezept für Kaffee-Eis anbieten. :o) Jetzt ist es soweit!

Hier also ein selbstgemachtes Cappuccino-Eis.

  

Hier die Zutatenliste für 1 Liter Eis (7-8 Kugeln):

400 g Milch

100 g Vollrahm

3 Eigelb

65 g Zucker

20 g getrocknete Glukose

4 Teel. Cappuccino-Aroma

10 g Speisestärke

1 Paket leere Eis-Cornets

80 g Milchschokolade

Schokoladenstückchen

Giesst zunächst 400 g Milch und 100 g Vollrahm in einen Topf.

Gebt in eine andere Schüssel 3 Eigelb und 65 g Zucker.

  

Fügt dann 20 g getrocknete Glukose hinzu.

Die getrocknete Glukose ist unverzichtbar für ein cremiges Eis, das nicht klumpt... Durch die getrocknete Glukose muss keine Flüssigkeit hinzugefügt werden (die beim Gefrieren Kristalle bildet), so dass das Eis noch cremiger wird.

Gebt dann 4 Teel. Cappuccino-Aroma hinzu. Ich hatte Lust auf ein Kaffee-Eis, ohne dass der Geschmack zu stark oder bitter ist. Und da ich Cappuccino-Fan bin, war dieses Aroma perfekt. :o)

  

Verquirlt die Mischung, bis sie weiss wird.

Man sieht gut, wie die Farbe wechselt. Wenn sie weiss ist, ist sie fertig.

  

Gebt zum Schluss noch 10 g Speisestärke hinzu und rührt noch einmal um. Stellt die Mischung einige Minuten zur Seite.

Erhitzt die Milch. Sie darf nicht aufkochen! Nur dampfen und erwärmen.

  

Giesst die Hälfte der Milch auf Eure Ei-Zucker-Mischung... Und verrührt gut.

Giesst dann die Mischung in Euren Topf, den Ihr vom Herd genommen habt, und verrührt erneut.

  

Stellt den Topf bei mittlerer Hitze wieder auf den Herd und erwärmt die Mischung bis auf circa 70-73°C.

Ihr werdet sehen, dass sich ihre Textur verdickt.

Wenn Eure Creme dick ist und einer schönen Creme Anglaise ähnelt oder 70-73°C erreicht hat, nehmt den Topf vom Herd und rührt noch rund 1 Minute weiter.

  

Giesst die Creme in eine Schüssel, bedeckt sie mit Frischhaltefolie (muss die Creme berühren) und stellt die Creme mindestens 2 Std. in den Kühlschrank.

Die Temperatur der Creme muss auf ungefähr 10-15°C absinken.

Wenn Eure Creme ausreichend abgekühlt ist, holt sie aus dem Kühlschrank und verrührt sie, um ihr eine gute Textur zu verleihen.

  

Ich benutze die Eismaschine von Betti Bossy, die ich wirklich super finde! Mit ihrem Format lässt sich 1 Liter Eis herstellen und ihr Preis ist wirklich günstig. :o) Ich bin nicht enttäuscht.

Gebt also Eure Creme in die Schüssel der Eismaschine und bringt die Schraube an.

  

Das Eis muss fest werden. Seine Temperatur muss zwischen -4°C und -7°C liegen, um fertig zu sein.

Überprüft ab und an, aber es wird 30 - 40 Minuten dauern, bis es fest ist. Zumindest mit meiner Eismaschine.

Sobald das Eis fertig ist, gebt es in eine quadratische oder rechteckige Tupperdose. Anschliessend könnt Ihr schöne Kugeln formen. Ihr könnt es natürlich sofort essen, wenn die Temperatur bei -7°C liegt.

 

Ich habe dieses Mal keine Eisform verwendet, aber das ist natürlich auch möglich.

Ich hatte Lust auf Cornets (ich bin halt eine Naschkatze). :o)

Meine Kollegin hat mir gesagt, dass ich leere Eis-Cornets bei Coop finden kann und in der Tat haben sie sie das ganze Jahr über im Angebot! YES!

Um sie leichter servieren zu können, habe ich mich mit diesem Ständer ausgestattet, in dem ich die leeren oder gefüllten Eistüten abstellen kann. Das ist super praktisch!

  

Mein Mann kam in die Küche und sagte mir, dass selbstgemachte Cornets gut sind... Aber nur, wenn sich am Boden des Cornets Schokolade befindet.... Ich liebe es, wenn mein Mann noch ein paar Schritte zu meinen Desserts hinzufügt! :o) Wie auch immer! Er hat ja nicht ganz unrecht, also habe ich mich bemüht und etwas Schokolade geschmolzen.

Für jedes Cornet benötigt man ungefähr 10 g Schokolade. Für 8 Kugeln braucht man also 80 g Schokolade.

Schmelzt die Schokolade in der Mikrowelle bei 400 Watt ungefähr 1 1/2 Minuten.

Gebt dann 10 g geschmolzene Schokolade in den Boden des Cornets. Lasst die Schokolade fest werden.

  

Voilà! Alles ist fertig! :o)

Wenn Ihr Euer Eis 1-2 Tage im Voraus zubereitet, denkt daran, die Eisschale 10 Minuten vor der Zubereitung der Kugeln aus dem Gefrierschrank zu nehmen. Auf diese Weise erhaltet Ihr schöne runde Kugeln.

Denkt auch daran, Euren Eislöffel in eine Schüssel mit heissem Wasser einzutauch en, damit sich die Kugeln leichter herstellen lassen.

Wenn Ihr das Eis allerdings sofort esst (d.h. direkt aus der Eismaschine heraus), lasst es auf eine Temperatur von -7°C abkühlen, damit es nicht nach 30 Sekunden schmilzt.

Idealerweise sollte das Eis innerhalb von 2 Wochen verzehrt werden, um seine cremige Textur zu bewahren.

Bei uns ist dieses Rezept ein voller Erfolg. Ich bestreue das Eis am Ende mit ein paar Schokoladenstückchen, damit es schön knusprig wird.

Ich hoffe, dieses Rezept hat Euch Lust darauf gemacht und dass Ihr Euch auch an selbstgemachtes Eis heranwagt.

Einen schönen Sonntag.

Karin

  

Interessante Produkte

Share this content

Kommentar (2)

Neuer Kommentar
Ihr Kommentar wurde hinzugefügt und ist verfügbar, sobald er von einem Moderator genehmigt wurde.

Kommentar melden
Vielen Dank für Ihre Berichterstattung.

Kommentar melden
Melden Sie Spam, Missbrauch oder unangemessenen Inhalt
Kommentar bearbeiten